kulturzeit
Kalender
September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
01
02
0304050607
08
09
1011121314
15
16
1718192021
22
23
24
25
26
27
28
29
30
"Kulturzeit" am 4. März 2015
Die Themen der Sendung im Überblick
"Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags ab 19.20 Uhr.
Geschichtsklitterung, hier und dort
© dpa
2015 jährt sich der Völkermord an den Armeniern in der Türkei zum 100. Mal. Während die Türkei den Völkermord zwar von einer Historikerkommission untersuchen lassen will, sich also offen gibt, erfuhr "Kulturzeit"-Redakteur Cornelius Janzen bei seinen Recherchern, wo diese Offenheit endet: bei der Erteilung einer Drehgenehmigung in der Türkei.
weiter ...

INTERVIEWS zum Völkermord an Armeniern

... mit Rolf Hosfeld, Publizist © ZDFVideo... mit Rolf Hosfeld, Publizist
...mit Jürgen Gottschlich, Journalist und Autor © ZDFVideo...mit Jürgen Gottschlich, Journalist und Autor

 

Das Verhör als Keimzelle staatlicher Gewalt
© dpa
Diskussionen über die Bedrohung des Privaten durch Abhörskandale und Rasterfahndungen sind an der Tagesordnung. Die Autorin Anna Kim zieht eine Entwicklungslinie von der historischen Aufhebung der Privatsphäre im Verhör zur heutigen Nutzung digitaler Technologien für staatliche Übergriffe. Kim erzählt die bis in die Antike zurückreichende Geschichte von Verhörtechniken und -strategien und führt uns bis zu den Diktaturen der Moderne, die diese mit Beschattungsexzessen und Schauprozessen perfektioniert haben. So entsteht eine ungewöhnliche Genealogie der Überwachung als öffentlich sanktionierter Gewaltakt. Wir sprechen mit der Autorin.
Kulturzeit-Gespräch ...
... mit Anna Kim, Autorin
(04.03.2015)
Buch
"Der sichtbare Feind: Die Gewalt des Öffentlichen und das Recht auf Privatheit"
von Anna Kim
Residenz 2015
ISBN-13:: 9783701716395

Städel 200: "Weibliches Idealbildnis"
© Städel-Museum
Das Städel-Museum in Frankfurt am Main wird 200 Jahre alt. Kulturzeit nimmt das zum Anlass, das international renommierte Kulturinstitut näher vorzustellen. In der zehnteiligen Reihe "Städel 200" präsentiert Kulturzeit vom 2. bis zum 13. März täglich ein Meisterwerk, das in besonderer Weise mit der Geschichte des Städel verknüpft ist. Redakteurin Marion Skalski über die Kunst, Kunst abzufilmen. Heute: "Weibliches Idealbildnis" von Sandro Botticelli.
weiter ...

Daniel Kehlmanns Poetikvorlesung als Buch
© dpa Lupe
Er gehört zu den kommerziell wohl erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart: der deutsch-österreichische Schriftsteller Daniel Kehlmann. Mit seinem Roman "Die Vermessung der Welt" ist ihm ein Welt-Besteller gelungen. Jetzt erscheinen seine Frankfurter Poetikvorlesungen unter dem Titel: "Kommt, Geister". In dem Buch beweist er jedenfalls, dass es nicht stimmt, was er ehemals in seinen Göttinger Poetik-Vorlesungen gesagt hat: "Ich würde viel lieber Vorlesungen über die Deutsche Bahn halten als übers Schreiben."
Buch
"Kommt, Geister: Frankfurter Vorlesungen"
von Daniel Kehlmann
Rowohlt
ISBN-13: 978-3498035709
V.Ö.: 06.03.2015

Kinostart "Still Alice"
© Polyband
Zunächst sind es Kleinigkeiten, die die 50-jährige Alice verunsichern: Mal sucht die sprachgewandte Professorin bei einem Vortrag vergeblich nach dem richtigen Wort, mal findet sie nach dem Joggen nicht mehr den Weg nachhause. Die Diagnose des Arztes ist erschütternd: Sie leidet an einer frühen und vererbbaren Form von Alzheimer. Mit aller Kraft wehrt sie sich gegen den geistigen Verfall und sucht Unterstützung bei ihrer Familie. Für ihre eindrucksvolle Darstellung des verzweifelten Kampfes gegen das Vergessen erhielt Hollywoodstar Julianne Moore 2015 den Oscar als beste Schauspielerin.

Der "Westart"-Beitrag in der WDR-Mediathek...
Film
"Still Alice - Mein Leben ohne Gestern"
US/FR 2014
Regie: Richard Glatzer, Wash Westmoreland
Darsteller: Julianne Moore, Alec Baldwin, Kristen Stewart, u.a.
Kinostart:
DE/CH: 05.03.2015
AT: 13.03.201 5

Der Star-Fotograf Mario Testino
© Mario_Testino
"Ein gutes Foto ist wie eine gute Party", sagt Mario Testino. Seit Jahrzehnten fotografiert er die Schönsten der Schönen. Und vor seiner Kamera sehen sie am Ende noch schöner aus, strahlend und sexy. Lady Di und Lady Gaga, Madonna und Kate Moss - Stars vertrauen dem Mann, der in Peru geboren wurde und heute in London lebt. Natürlich huldigt Testino der puren Oberfläche, doch seine Porträts und Modeaufnahmen halten sich nur auf den ersten Blick am äußeren Schein auf. Auf den zweiten Blick legen sie tiefere Schichten frei, zeigen Humor, Brechungen. In Berlin ist jetzt seine Ausstellung "In Your Face" zu sehen.

Der "ttt"-Beitrag in der ARD-Mediathek ...
Ausstellung
"In Your Face"
Kulturforum Berlin
bis 26.07.2015