© reuters
Was darf Satire? Die Frage wird nach dem Attentat erneut scharf diskutiert.
Was darf Satire? Die Frage wird nach dem Attentat erneut scharf diskutiert.
Anschlag auf "Charlie Hebdo"
Terrorakt gegen Satiremagazin in Paris
Am 7. Januar 2015 drangen bewaffnete Männer in die Redaktion des Satiremagazins "Charlie Hebdo" in Paris ein und erschossen zwölf Menschen. Die Täter wurden gefasst. Doch die Frage bleibt: Was darf Satire? Ein Kulturzeit-Schwerpunkt ...
07.01.2016: Sie sind "Charlie Hebdo"
© Temperclayfilm
Charb, Cabu, Tignous, Honoré, Wolinski - sie alle waren Zeichner des französischen Satire-Magazins "Charlie Hebdo". Die Dokumentation "Je suis Charlie" zum Jahrestag des Attentats erinnert nun an sie.
weiter ...

19.05.2015: "Zu schwer zu tragen"
© dpa
Viereinhalb Monate nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" hat der bekannte Zeichner Luz, alias Renald Luzier, seinen Ausstieg angekündigt. "Ich haue ab, weil es schwer für mich ist, zu aktuellen Themen zu arbeiten", sagte er.
weiter ...

06.05.2015: Umstrittene Ehrung
© Reuters
Hat das Satiremagazin "Charlie Hebdo" den P.E.N.-Preis für Mut und Meinungsfreiheit verdient? Für das New Yorker Publikum bei der Preisverleihung am 5. Mai 2015 ganz klar: Ja. Doch namhafte Schriftsteller waren anderer Meinung.
weiter ...

25.02.2015: "Kompromisslos zurück"
© dpa
"Es geht wieder los", steht auf dem neuen Titelblatt der französischen Satirezeitung "Charlie Hebdo". Am 25. Februar 2015 erscheint die zweite Ausgabe nach dem blutigen Anschlag vom 7. Januar auf die Redaktion in Paris.
weiter ...

02.02.2015: "Charlie Hebdo" legt Pause ein
© reuters
"Liebe Leserin, lieber Leser, die Redaktion, die tief bewegt ist und getragen wird von eurer wunderbaren Welle der Solidarität, vergisst euch nicht und wird euch in den nächsten Wochen wieder an den Zeitungskiosken begegnen", heißt es auf der Website.

22.01.2015: Aufruhr in der arabischen Welt
© dpa
Die "Charlie Hebdo"-Ausgabe nach dem Anschlag war sofort ausverkauft. Wie reagiert die muslimische Welt auf die neuerlichen satirischen Darstellungen von Mohammed?
weiter ...

14.01.2015: Kommentar: Satire darf nicht alles!
© reuters
"Was darf die Satire" - "Alles!", sagte Kurt Tucholsky 1919. Seine Haltung zur Welt könnte aktueller kaum sein. Und doch fragt sich Redaktionsleiter Armin Conrad: Hat dieser Satz heute noch uneingeschränkte Gültigkeit?
weiter ...

 

Horst Bredekamp, Kunsthistoriker (14.01.2015)
GESPRÄCH
Alfred Grosser, Politologe (12.01.2015) © dpa
GESPRÄCH
Klaus Staeck, Grafiker (08.01.2015) © dpa
GESPRÄCH
Stefan Weidner, Islamwissenschaftler © ZDF
GESPRÄCH

 

14.01.2015: Die Krux mit der Satire
© Reuters
Binnen Minuten war die neueste Ausgabe von "Charlie Hebdo" ausverkauft. Trotz einer Auflage von drei Millionen Exemplaren. Unterdessen hat sich El-Kaida im Jemen zum Anschlag auf die Redaktion bekannt.
weiter ...

12.01.2015: "Grabschändung"
© dpa
Die Anhänger der Protestbewegung Pegida lassen auch nach dem Anschlag in Paris - trotz Aufforderungen aus der Politik - nicht von ihren Kundgebungen ab. Sie gehen auch am Montag nach dem blutigen Terroranschlag auf die Straße.
weiter ...

12.01.2015: Riesen-Solidaritätswelle
© dpa
Weit mehr als drei Millionen Menschen haben am 11. Januar in ganz Frankreich ein Zeichen gegen Gewalt und Extremismus gesetzt. Allein in Paris gedachten bis zu 1,6 Millionen Demonstranten der Opfer der islamistischen Anschlagsserie.
weiter ...

09.01.2015: Hilfe für "Charlie Hebdo"
© dpa
Zwei Tage nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" haben Mitarbeiter des Magazins mit der Arbeit an der nächsten Ausgabe begonnen. Diese soll am 14. Januar erscheinen. Solidarität schreibt sich dieser Tage #JeSuisCharlie.
weiter ...

08.01.2015: Stift statt Schwert
© AP
Karikaturisten-Kollegen aus aller Welt haben auf den kaltblütigen Anschlag auf das französische Satireblatt "Charlie Hebdo" und den Tod der Kollegen reagiert, zu ihren Stiften gegriffen und so ihren Schmerz und ihre Wut über die erschütternden Ereignisse in Paris ausgedrückt.
weiter ...

07.01.2015: Anschlag auf Satiremagazin
© Reuters
Sie kamen mit Kalaschnikow und Raketenwerfer, dann waren zwölf Menschen tot: Am 7. Januar 2015 überfielen schwer bewaffnete Männer die "Charlie Hebdo"-Redaktion in Paris - ein Terroranschlag. Am 9. Januar vermeldete die Polizei: Die Hauptverdächtigen sind tot.
weiter ...

Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitagslive um 19.20 Uhr
Schwerpunkt
Nous sommes unis!
13.11.2015: Die Terror-Anschläge von Paris
Gesellschaft
Religiöse Gefühle
Verdienen sie einen besonderen Schutz?
Literatur
Die unterworfene Nation
Der neue Roman von Michel Houellebecq
Mediathek
© ZDFWinkelmann liest Tucholsky
Kurt Tucholsky zum 125. Geburtstag
Gesellschaft
Schweinerei!
Verlag will Schweine aus Büchern verbannen
mehr zum Thema