kulturzeit
Kalender
Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
01
02
0304050607
08
09
1011121314
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
© dpa Lupe
Seit Mitte September waren Bürger der hessischen Landeshauptstadt aufgerufen, für den Ankauf des Gemäldes "Die Labung" von Hans von Marées zu spenden.
Wende geschafft
Aktion im Museum Wiesbaden erfolgreich
Das Bild hing nicht schief, sondern verkehrt herum an der Wand - zumindest so lange, bis das Museum Wiesbaden 93.000 Euro an Spenden zusammen hatte, um das Raubkunst-Gemälde "Die Labung" von Hans von Marées zurückkaufen zu können. Am 7. November 2014 gab das Museum bekannt: Es hat geklappt.
Seit Mitte September waren Bürger der hessischen Landeshauptstadt aufgerufen, für den Ankauf des Gemäldes "Die Labung" von Hans von Marées zu spenden. Solange gesammelt wurde, hing das Bild mit der Rückseite zum Publikum. "Wiesbaden schafft die Wende!" hieß die Aktion. Für insgesamt 200.000 Euro bleibt das Gemälde nun im Bestand des Museums, sagte Direktor Alexander Klar am 7. November in Wiesbaden. Die Spendenaktion erreichte zwar nicht ganz das Ziel, doch trägt die Hessische Kulturstiftung den Rest. Das Land Hessen werde in Wiesbaden eine Zentralstelle für Provenienzforschung schaffen, teilte Kunstminister Boris Rhein (CDU) mit.

Das Gemälde gehörte früher dem jüdischen Unternehmer Max Silberberg aus Breslau, der seine Sammlung 1935 auf Druck der Nazis versteigern musste. 1980 gelangte es in den Besitz des Museums. Rechtmäßiger Erbe ist eine Stiftung in Israel, die zum Verkauf bereit ist.

Kunstaktion
Wenden durch Spenden
Spendenaktion im Museum Wiesbaden