Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
Mai 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
0203040506
07
08
0910111213
14
15
1617181920
21
22
2324252627
28
29
3031
01
02
03
04
05
Kulturzeit heute
27. Mai 2016
Moderatoren
Tina Mendelsohn
Der interaktive Charakter des Fern-
sehinterviews reizt Tina Mendelsohn immer wieder. Idealerweise entwickelt sich dort ein Gespräch mit einem echten Erkenntnisgewinn, sagt sie.
Navigationselement
© dpa Lupe
Wer schaut genau hin, wenn traumatisierte Kinder und Jugendliche von Heim zu Heim geschickt werden?
Aussortiert und weggesperrt
Wenn Kinder ins Heim müssen
Wie geht man in Deutschland mit schwer erziehbaren Kindern und Jugendlichen um, die eigentlich niemand mehr haben will? Wer schaut genau hin, wenn traumatisierte Kinder und Jugendliche von Heim zu Heim geschickt werden und schließlich in einer privaten Betreuungseinrichtung landen, wie etwa in den Heimen der Haasenburg GmbH in Brandenburg?
Diese Heime bieten auch Plätze mit freiheitsentziehenden Maßnahmen nach Paragraph 1631b des Bürgerlichen Gesetzbuches an, in dem es heißt: "Die Unterbringung ist zulässig, wenn sie zum Wohl des Kindes, insbesondere zur Abwendung einer erheblichen Selbst-oder Fremdgefährdung, erforderlich ist und der Gefahr nicht auf andere Weise, auch nicht durch andere öffentliche Hilfen, begegnet werden kann." Freiheitsentzug zum Wohl der Gesellschaft? Die Konzepte und Methoden der Haasenburg-Heime sorgen seit dem Sommer für heftige Diskussionen. Die Haasenburg GmbH weist die Vorwürfe zurück.

Drei Jugendliche begleitet
Wann ist das Wohl eines Kindes gefährdet? "Kulturzeit extra" hat drei Jugendliche begleitet. Zwei von Ihnen sind ehemalige Haasenburg-Bewohner, die uns zeigen, wie schwer die Aufarbeitung des Erlebten für sie ist. Einen weiteren Jugendlichen hat "Kulturzeit extra" zusammen mit seinem Betreuer auf einer Radtour begleitet: Er zeigt uns, wie eine individualtherapeutische Betreuung heute aussehen kann.

Heimerziehung auf dem Prüfstand: Welche Art von Erziehung beziehungsweise Therapie brauchen schwer erziehbare Kinder und Jugendliche, die oftmals durch familiäre Gewalt schwer traumatisiert sind? Welche Geschichte haben die Jugendlichen und was brauchen sie wirklich? Welche Alternativen gibt es und welche sind sinnvoll? "Kulturzeit extra" befragt dazu den Erziehungswissenschaftler und Kriminologen Michael Lindenberg, den Kinder-und Jugendpsychiater Frank Häßler, die Trauma-Therapeutin Michaela Huber sowie den Jugendrichter Andreas Müller. Das Menschenbild hinter der Heimerziehung: Kulturzeigt fragt nach.

Sendedaten
"Kulturzeit extra: Aussortiert und weggesperrt - wenn Kinder ins Heim müssen"
Dienstag, 10.12.2013,
um 23:45 Uhr auf 3sat