kulturzeit
Kalender
November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
0102
03
04
0506070809
10
11
1213141516
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
© ap Lupe
Das Simon-Wiesenthal-Zentrum in den USA wirft dem Herausgeber der Wochenzeitung "Der Freitag", Jakob Augstein, Antisemitismus vor.
Was ist Antisemitismus?
Debatte bewegt Deutschland
Jakob Augstein hat sich den Zorn des Simon-Wiesenthal-Zentrums zugezogen. In den USA wird dem Herausgeber der Wochenzeitung "Der Freitag" Antisemitismus vorgeworfen. Zur Begründung werden mehrere Kolumnen Augsteins auf "Spiegel Online" angeführt.
Was ist passiert? Jakob Augstein schreibt für "Spiegel Online": "Das Feuer brennt in Libyen, im Sudan, im Jemen. [...] Wem nützt solche Gewalt? [...] Den US-Republikanern und der israelischen Regierung." Daraufhin setzt das Simon-Wiesenthal-Zentrum in Los Angeles Augstein auf die Liste der schlimmsten Antisemiten, zusammen mit Mahmud Ahmadinedschad.

"Fingerspitzengefühl eines Bulldozers"
Sofort bemüht sich der "Spiegel" um eine Aussprache mit dem Simon-Wiesenthal-Zentrum. Doch die wollen nur reden, wenn Augstein sich entschuldigt. Erpressung? Der Zentralrat der Juden eilt Augstein zu Hilfe: Salomon Korn hält Augsteins Texte nicht für antisemitisch. Das Wiesenthal-Zentrum sei über die Verhältnisse in Deutschland nicht besonders gut informiert. Dieter Graumann bescheinigt Augstein zwar das "Fingerspitzengefühl eines Bulldozers", er sei auf der Liste aber fehl am Platz. Nun der Höhepunkt: Henryk M. Broder wettert gegen Korn: "Der stellvertretende Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, [wäre] in den vergangenen Monaten vor allem durch öffentliches Schweigen aufgefallen, während er sich der Pflege seiner Krawatten und Manschettenknöpfe widmete."

Und zu Augstein legt Broder nach: "Augstein dämonisiert Israel so wie früher der einzelne Jude dämonisiert wurde, als Gefahr für den Weltfrieden und Verursacher von vielerlei Übel. [...] Wenn das 'kritischer Journalismus' ist, dann ist die 'Allgemeine Fleischer Zeitung' das Zentralorgan des Bundes Deutscher Vegetarier." Es bleiben drei Fragen:Wer entscheidet eigentlich, was Antisemitismus ist? Wer entscheidet eigentlich, wer Antisemit ist? Und: Warum sind sich darüber sogar Juden untereinander uneins?

Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags,
um 19.20 Uhr
Mediathek
VideoDas Kulturzeit-Gespräch mit dem Publizisten Micha Brumlik (09.01.2013)
mehr zum Thema