Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Archiv & Vorschau
September 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01020304
05
060708091011
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
Moderation
PORTRÄT
Andrea Meier
Wenn Andrea Meier nicht gerade vor oder hinter der Kamera steht, textet und illustriert sie Kinderbücher. Kunst und Malerei sind für sie nicht nur Ent-
spannung, sondern Universalsprache.
NavigationselementNavigationselement
© dpa Lupe
Nur auf den ersten Blick ist es ein echter Baum...
Ein Baum für die Kunst
Das erste Kunstwerk der documenta 13
Die documenta 13 öffnet erst 2012 ihre Pforten, doch ein erstes Kunstwerk ist bereits jetzt zu sehen: Giuseppe Penones Arbeit "Idee di Pietra" ("Ansichten eines Steins") ist am 21. Juni 2010 im Auepark in Kassel eingeweiht worden.
Zwei Jahre vor der offiziellen Eröffnung pflanzt die documenta 13 einen Baum im Park. Wie dieser Baum wird die Kunstmesse über die nächsten zwei Jahre hinweg wachsen.

© dpa Lupe
Christov-Bakargiev und Penone feiern den Beginn des Sommers.
Penones Arbeit sieht auf den ersten Blick aus wie ein echter Baum. Erst bei näherem Hinsehen entpuppt sich dieser als Bronzeskulptur, in deren oberem Teil ein großer Stein ruht. Neben der Skulptur wächst ein kleiner, lebendiger Baum. Er steht in der Nähe der Orangerie im Kasseler Auepark. "Dieses Ereignis findet am Tag der Sommersonnenwende statt, wenn die Sonne ihren höchsten Stand am Himmel erreicht", erklärt Carolyn Christov-Bakargiev, die Kuratorin der documenta 13. "Wir feiern den Beginn des Sommers und der Schaffenskraft von Kunst mit diesem Augenblick im Park - dem Pflanzen eines Baumes."

Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags,
um 19.20 Uhr
Mediathek
© dpaVideoDas Gespräch mit Carolyn Christov-Bakargiev, Kuratorin der documenta 13 (21.06.2010)
Links