© ap
Tanzavantgardistin Pina Bausch
Tanzavantgardistin Pina Bausch
Tanz des Lebens
Erinnern an Pina Bausch
Noch kurz vor ihrem Tod stand Pina Bausch mit ihrem Ensemble auf der Bühne ihrer Wahlheimat Wuppertal - wie immer umjubelt. Ihr plötzlicher Tod war für die Theaterwelt ein unersetzlicher, schmerzhafter Verlust, so äußerten sich viele ihrer Weggefährten, Kollegen und Tänzer. Wir erinnern an die große Tanzchoreografin.
Der Atem der Tänzer
© Berlinale
Noch kurz vor ihrem Tod stand Pina Bausch mit ihrem Ensemble auf der Bühne ihrer Wahlheimat Wuppertal - wie immer umjubelt. Ihr plötzlicher Tod war für die Theaterwelt ein unersetzlicher, schmerzhafter Verlust. Wim Wenders widmet ihr einen Tanzfilm in 3D - außer Konkurrenz
weiter ...

"Eine ewige Quelle der Freude"
© dpa
Die internationale Tanzwelt hat am 4. September 2009 mit einer großen Trauerfeier in Wuppertal Abschied von der Choreografin Pina Bausch genommen. Mehr als 750 Freunde und Kulturschaffende würdigten das jahrzehntelange Engagement der Avantgardistin
weiter ...

"Es kann fast alles Tanz sein"
© ap
"Noch ein Weinchen, noch ein Zigarettchen" - das war einer jener legendären Aussprüche von Pina Bausch, in der sich eine Einstellung zum Leben ausdrückt: sich Zeit nehmen. Regina Heidecke erinnert an eine der ganz Großen des Tanztheaters
weiter ...

Hommage an Pina Bausch
© dpa
VideoVideo
Pina Bausch entwickelte aus einer Frage heraus mit den Tänzern Bewegungen, die erst nach und nach ein Stück und ein Thema ergaben. In einem ihrer seltenen Interviews 1995 spricht sie über ihre Arbeits- und Denkweise, begleitet von Ausschnitten ihrer Stücke
weiter ...

Weggefährten, Kollegen, Kritiker
Walter Vogel
Walter Vogel
Gerald Siegmund
Gerald Siegmund
Raimund Hoghe
Raimund Hoghe
Martin Schläpfer
Martin Schläpfer

Sendedaten
Kulturzeit: montags bis freitags,
um 19.20 Uhr
Mediathek
Gespräch mit Jochen Schmidt, Tanzexperte und Kulturkorrespondent der "FAZ" (01.07.2009)
Mediathek
VideoReaktionen zum Tod von Pina Bausch
mehr zum Thema