© dpa
Roman Polanski ist seit 1978 auf der Flucht vor der US-Justiz.
Roman Polanski ist seit 1978 auf der Flucht vor der US-Justiz.
Keine neue Anklage gegen Polanski
Kulturzeit-News vom Dienstag, 09.01.2018
Nach neuerlichen Vorwürfen wegen sexueller Belästigung muss der Filmregisseur Roman Polanski keine Anklage fürchten. Die Verjährungsfrist sei abgelaufen, hieß es in einem Memo der Staatsanwaltschaft, das am 8. Januar 2018 der Nachrichtenagentur AP vorlag.
Eine Frau hatte erklärt, Polanski habe sie 1975 belästigt. Damals sei sie zehn Jahre alt gewesen. Der 84-jährige Polanski ist seit 1978 auf der Flucht vor der US-Justiz. Er setzte sich nach Frankreich ab, nachdem er sich in Kalifornien schuldig bekannt hatte, Sex mit einer Minderjährigen gehabt zu haben. Die jüngsten Vorwürfe wurden im Oktober der Polizei gemeldet. Die Frau gab es, sie sei bei Fotoaufnahmen 1975 belästigt worden, nachdem Polanski nackt posiert habe. Der Anwalt des Regisseurs bezeichnete die Anschuldigungen als unwahr.

Zurück zur Übersicht
Weitere News vom Dienstag, 09.01.2018