© AP
Die Prager Rathausuhr wurde im Jahr 1410 auf dem Altstätter Rathaus installiert. Nach Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg war sie in der Nachkriegszeit nicht fachgerecht restauriert worden.
Die Prager Rathausuhr wurde im Jahr 1410 auf dem Altstätter Rathaus installiert. Nach Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg war sie in der Nachkriegszeit nicht fachgerecht restauriert worden.
Prager Astronomische Uhr wird für Renovierung abgebaut
Kulturzeit-News vom Montag, 08.01.2018
Die weltberühmte Prager Astronomische Uhr ist vom Turm des Altstädter Rathauses entfernt worden. Für sechs Monate soll sie restauriert und der elektrische Kettenantrieb aus der Nachkriegszeit entfernt werden, wie Radio Prag berichtet. Eine hölzerne Trommel mit Steingewichten soll künftig die Uhr bewegen. Auch die Holzstatuen der Apostel sollen restauriert werden.
2017 wurde der Turm des Altstädter Rathauses instandgesetzt. Nach der Aposteluhr soll noch die Kapelle saniert werden. Die tschechische Hauptstadt bezahlt für die gesamte Renovierung umgerechnet rund 1,9 Millionen Euro. Die Uhr aus dem Jahr 1410 an der Südmauer des Altstädter Rathauses ist ein Meisterwerk gotischer Wissenschaft und Technik. Sie ist von zahlreichen Sagen umwoben.

So wurden 1621 nach dem Ständeaufstand in Böhmen 27 böhmische Adlige vor dem Rathaus geköpft. Die Legende besagt, dass sie sich an jedem Jahrestag der Hinrichtung vor dem Rathaus treffen, dann still zum Südportal hinübergehen und die astronomische Uhr beobachten. Geht die Uhr genau, dann wird es dem tschechischen Volk gut gehen, und alle gehen im Frieden auseinander. Geht die Uhr falsch oder steht sie sogar, dann kommen schlechte Zeiten.

Zurück zur Übersicht
Weitere News vom Montag, 08.01.2018