© dpa
Christian Thielemann folgt auf Riccardo Muti, der das Wiener Neujahrskonzert 2018 bereits zum fünften Mal leitete.
Christian Thielemann folgt auf Riccardo Muti, der das Wiener Neujahrskonzert 2018 bereits zum fünften Mal leitete.
Christian Thielemann dirigiert Wiener Neujahrskonzert 2019
Kulturzeit-News vom Dienstag, 02.01.2018
Christian Thielemann soll 2019 das traditionsreiche Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker dirigieren. Das Orchester würdigt damit die Zusammenarbeit mit dem 58-Jährigen, die im Jahr 2000 begann. Es herrsche größtes künstlerisches Vertrauen zwischen den Musikern und dem Dirigenten.
"Das, was im Opernbereich seit Anbeginn perfekt funktioniert hat, nämlich das tiefe musikalische Einverständnis und Vertrauen, hat in der Folge auch im symphonischen Bereich große Früchte getragen", teilte der Vorstand der Philharmoniker, Daniel Froschauer, am 1. Januar 2018 mit.

Thielemann folgt damit auf Riccardo Muti (76), der das Konzert 2018 bereits zum fünften Mal leitete. Der Deutsche ist aktuell in der sechsten Spielzeit Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle. Seine Karriere begann 1978 als Korrepetitor an der Deutschen Oper Berlin. Nach weitere Stationen in deutschen Häusern kehrte der gebürtige Berliner als Generalmusikdirektor in seine Heimat zurück. Von 2004 bis 2011 bekleidete er das gleiche Amt bei den Münchner Philharmonikern. Seit 2013 ist er zudem künstlerischer Leiter der Osterfestspiele Salzburg.

Zurück zur Übersicht
Weitere News vom Dienstag, 02.01.2018
ZDFmediathek
© dpaNeujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2018