© dpa
Judith Kerrs Kinderbuch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" wird neu verfilmt.
Judith Kerrs Kinderbuch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" wird neu verfilmt.
"Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" wird neu verfilmt
Kulturzeit-News vom Donnerstag, 21.12.2017
Die Oscarpreisträgerin Caroline Link wird Judith Kerrs Kinderbuch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" neu verfilmen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) fördert das Projekt mit 500.000 Euro, wie es in einer Mitteilung heißt.
Das Drehbuch schrieb Link ("Nirgendwo in Afrika") gemeinsam mit Anna Brüggemann. In dem Buch schildert Kerr, wie ein jüdisches Mädchen vor den Nazis aus Berlin flieht und die Familie eine neue Heimat finden muss. Für "Alfons Zitterbacke" (Regie: Mark Schlichter) gibt es 600.000 Euro Förderung. In "Zu weit weg" (500.000 Euro/Regie: Sarah Winkenstette) geht es um zwei Jungen, die ihre Heimat verloren haben - der eine durch Kohleabbau, der andere ist syrischer Flüchtling. Insgesamt fließen rund 2 Millionen Euro in neun Kinderfilmprojekte.

Zurück zur Übersicht
Weitere News vom Donnerstag, 21.12.2017