© dpa
Das Kleist-Museum bewahrt, sammelt, erschließt, erforscht und präsentiert Leben, Werk und Wirkung von Heinrich von Kleist.
Das Kleist-Museum bewahrt, sammelt, erschließt, erforscht und präsentiert Leben, Werk und Wirkung von Heinrich von Kleist.
Stiftung für Brandenburgs Kleist-Museum geplant
Kulturzeit-News vom Mittwoch, 20.12.2017
Brandenburg will eine Landesstiftung für das Kleist-Museum in Frankfurt an der Oder gründen. Die Eckpunkte zur Sicherung und Weiterentwicklung der größten brandenburgischen Literaturgedenkstätte seien jetzt von der Landesregierung gebilligt worden, teilte das Kulturministerium am 20. Dezember 2017 in Potsdam mit.
Kulturministerin Martina Münch (SPD) werde nun Verhandlungen über ein Finanzierungsabkommen für die Landesstiftung mit der Bundeskulturbeauftragten und der Stadt führen und einen Gesetzentwurf erstellen.

Der in Frankfurt an der Oder geborene Dramatiker Heinrich von Kleist (1777-1811) gehöre mit Theodor Fontane (1819-1898) zu den bundesweit und international bedeutsamsten Schriftstellern aus Brandenburg und sei damit auch "ein wichtiger Teil unserer Kulturgeschichte", betonte Münch. Das weltweit einzige Museum über den Dichter sei ein kulturelles Aushängeschild Brandenburgs. Das Kleist-Museum ist von der Bundesregierung als kultureller Gedächtnisort von nationaler Bedeutung eingestuft worden.

Stiftung soll wissenschaftliche Arbeit verstärken
Das Museum verfüge über wertvolle Originaldokumente sowie eine einzigartige Sammlung zur Wirkungsgeschichte und Rezeption Heinrich von Kleists, hieß es. Mit der Landesstiftung sollen die wissenschaftliche Arbeit verstärkt und innovative Projekte und Ausstellungen ermöglicht werden, betonte Münch.

Das Kleist-Museum bewahrt, sammelt, erschließt, erforscht und präsentiert Leben, Werk und Wirkung von Heinrich von Kleist. Es verfügt über eine umfangreiche Sammlung sowie eine Spezial- und Forschungsbibliothek mit etwa 10.000 Bänden.

Zurück zur Übersicht
Weitere News vom Mittwoch, 20.12.2017