© epa
Die Filmemacherin Isabel Coixet und einer ihrer Darsteller beim San Sebastian Filmfestival.
Die Filmemacherin Isabel Coixet und einer ihrer Darsteller beim San Sebastian Filmfestival.
Isabel Coixet erhält Preis für beste Literaturverfilmung
Kulturzeit-News vom Mittwoch, 11.10.2017
Die katalanische Filmregisseuring Isabel Coixet (57) erhält den Preis der Frankfurter Buchmesse für die beste Literaturverfilmung. Sie werde für ihre gleichnamige Verfilmung des Romans "The Bookshop" von Penelope Fitzgerald ausgezeichnet, teilte die Buchmesse am 11. Oktober 2017 mit. Die Verfilmung mit Emily Mortimer kommt im November in die Kinos.
Gewinner in der Kategorie "Kinder und Jugendfilm" ist die Adaption "Zombillenium" der Regisseure Arthur de Pins und Alexis Ducord. Die literarische Vorlage lieferte Arthur de Pins. "Zombillenium" setzte sich durch gegen "Die kleine Hexe" ("The Little Witch") von Michael Schaerer nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preussler und "Le petit Spirou" von Regisseur Nicolas Bary nach den Büchern von Tome und Janry.

Seit 2004 vergibt die Frankfurter Buchmesse jährlich den Preis für die beste internationale Literaturverfilmung. Frühere Preisträger sind unter anderen Tom Ford (2016), Todd Haynes (2015), Anton Corbijn (2014), Ziad Doueiri und seine Frau Joelle Touma (2013), Stephen Daldry (2012) und der Produzent David Heyman (2011). Der Preis ist nicht dotiert.

Zurück zur Übersicht
Weitere News vom Mittwoch, 11.10.2017
Schwerpunkt
Buchmesse Frankfurt 2017