VideoVideo
Die Kulturzeit-Nachrichten
Kulturzeit-News vom Montag, 17.07.2017
Goldene Löwen für Fonda und Redford
© dpa
Die US-Filmstars Jane Fonda und Robert Redford werden beim Filmfestival von Venedig im September mit einem Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Das 74. Festival in Venedig findet vom 30. August bis 9. September 2017 statt.
weiter ...

"Royal Iris" versinkt in der Themse
© dpa
Einst sollen die Beatles auf der Mersey-Fähre in ihrer nordenglischen Heimatstadt Liverpool gespielt haben, jetzt versinkt das historische Schiff rostig und mit Moos bewachsen in London in der Themse. Die 1950 in Betrieb genommene "Royal Iris" sei über Jahre vernachlässigt worden, berichteten örtliche Medien.
weiter ...

Freude auf erste weibliche "Doctor Who"
© ap
Fans und Prominente haben positiv auf die Besetzung der "Doctor Who"-Rolle mit Jodie Whittaker (35) reagiert. Die britische Schauspielerin wird als erste Frau die Rolle des Science-Fiction-Serienhelden übernehmen.
weiter ...

Austropop-Sänger Wilfried erliegt Krebsleiden
© dpa
Einer der bekanntesten Vertreter des Austropops ist tot: Sänger und Schauspieler Wilfried starb am 16. Juli 2017 mit 67 Jahren an einer Krebserkrankung. Das bestätigte sein Plattenlabel der Nachrichtenagentur APA.
weiter ...

Zentralrat der Juden: Keine Versammlungsfreiheit für Rechtsrock
© dapd
Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat sich hinter den Vorstoß von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) zur rechtlichen Neubewertung von Rechtsrock-Konzerten gestellt. Es sei jedoch notwendig, "einem Missbrauch dieser Freiheit vorzubeugen und unsere Demokratie zu schützen".
weiter ...

George A. Romero ist tot
© dpa
Er war der Vater der Zombie-Filme. Mit 77 Jahren ist der amerikanische Regisseur und Drehbuchautor George A. Romero nun gestorben. Er sei am 16. Juli 2017 friedlich im Kreis seiner Familie eingeschlafen, teilte sein Manager Chris Roe der Deutschen Presse-Agentur mit. Nach einem "kurzen, aber aggressiven Kampf" gegen den Lungenkrebs.
weiter ...

Schauspieler Martin Landau gestorben
© dpa
Martin Landau ist tot. Der US-Schauspieler, der für seine Rolle als Bela Lugosi in "Ed Wood" einen Oscar erhielt, starb bereits am 15. Juli 2017 im Alter von 89 Jahren "nach unerwarteten Komplikationen" in einem Krankenhaus in Los Angeles, wie seine Sprecherin am 16. Juli der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Weitere Angaben zu dem Grund seiner Krankenhausbehandlung gab es zunächst nicht.
weiter ...