Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
0102
03
04
0506070809
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
Mediathek
SENDUNG vom 07.12.2016
Sendung verpasst?

Navigationselement
Navigationselement
© dpa Lupe
An seinem Todestag sollte Frank Sinatra jr. eigentlich mit Songs seines Vaters auf der Bühne stehen.
Frank Sinatra jr. mit 72 Jahren gestorben
Aktuelles vom Donnerstag, 17.03.2016
Der Sohn des legendären US-Sängers Frank Sinatra ist tot. Frank Sinatra jr. sei am 16. März 2016 im Alter von 72 Jahren gestorben, teilte seine Schwester Nancy Sinatra über das soziale Netzwerk Facebook mit.
Sinatra, der ebenso wie seine Schwester in die Fußstapfen des berühmten Vaters getreten war, erlag demnach bei einer Tournee im US-Bundesstaat Florida einem Herzinfarkt. Er sollte am 16. März 2016 in Daytona Beach mit seinem Programm "Sinatra singt Sinatra" auftreten. Schon als Teenager hatte Frank Sinatra jr. mit dem Singen begonnen. Als 19-Jähriger wurde er von zwei Männern mit Waffengewalt aus einem Kasino in Kalifornien entführt. Nach der Zahlung von 240.000 Dollar Lösegeld kam er nach einigen Tagen unverletzt frei. 1988 wurde er Dirigent und musikalischer Direktor bei den Live-Auftritten seines weltberühmten Vaters. Frank Sinatra sr. war 1998 im Alter von 82 Jahren gestorben.

Zurück zur Übersicht
Die Kulturzeit-Nachrichten vom Donnerstag, 17.03.2016