Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
Mai 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
01
0203040506
07
08
0910111213
14
15
1617181920
21
22
2324252627
28
29
3031
01
02
03
04
05
Kulturzeit heute
26. Mai 2016
  • Keine Sendung
Moderatoren
Tina Mendelsohn
Der interaktive Charakter des Fern-
sehinterviews reizt Tina Mendelsohn immer wieder. Idealerweise entwickelt sich dort ein Gespräch mit einem echten Erkenntnisgewinn, sagt sie.
Navigationselement
© dpa Lupe
Maria Furtwängler wird mit dem Leibniz-Ring Hannober 2016 ausgezeichnet.
Maria Furtwängler erhält Leibniz-Ring 2016
Aktuelles vom Mittwoch, 16.03.2016
Maria Furtwängler (49) erhält den mit 15.000 Euro dotierten Leibniz-Ring Hannover 2016. Das Preiskuratorium würdigte die Schauspielerin als eine engagierte Kämpferin gegen Gewalt gegen Kinder, teilte der Presseclub Hannover am 16. März 2016 mit. Sie habe sowohl ihre Kompetenz als Ärztin als auch ihre Popularität als Künstlerin immer wieder dazu genutzt, auf gesellschaftspolitische Missstände in aller Welt zu reagieren.
Der Presseclub verleiht den Leibniz-Ring jährlich an herausragende Persönlichkeiten. Die Auszeichnung soll der als hannoversche "Tatort"-Kommissarin bekannten Furtwängler am 24. Oktober überreicht werden. Das Kuratorium hob besonders ihr federführendes Engagement in verschiedenen Stiftungen zu medizinischen und sozialen Initiativen hervor. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit umfasse die aktive Mitarbeit in der Organisation "German Doctors". Darüber hinaus gelte ihr besonderes Augenmerk in Not geratenen Menschen in der Dritten Welt sowie Kindern und Jugendlichen, die Gewalt ausgesetzt und dadurch traumatisiert seien.

Preisträger des Leibniz-Ringes waren bisher unter anderem der Sänger und Komponist Peter Maffay (2015), die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (2014), der deutsch-iranische Neurochirurg Madjid Samii (2013) und Teresa Enke (2010). Zusätzlich zum Preisgeld erhalten die Preisträger einen eigens für sie hergestellten Ring, der aus einem bundesweiten Wettbewerb der Goldschmiede ausgewählt wird.

Zurück zur Übersicht
Die Kulturzeit-Nachrichten vom Mittwoch, 16.03.2016