Such' den Mörder
Die Kulturzeit-Krimibuchtipps im Februar 2017
Mysterium
© Atrium Zürich
VideoVideo
Halluzination oder Realität? Ted McKay kann nicht mehr unterscheiden. Er hat einen Hirntumor. Eines jedenfalls ist real: der Schmerz. Und die Tatsache, so nicht mehr weiterleben zu können. Doch dann: Ein Fremder? Um diese Uhrzeit? Eine weitere Halluzination? Dann das: Der geheimnisvolle Besucher bietet ihm einen Deal an. Er sei von einer Geheimorganisation, die Leute rekrutiert, um freigesprochene Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Ted soll also einen Mörder töten. Der Lohn: Zutritt zu einem exklusiven Selbstmörderzirkel. Und Ted schlägt ein. Er geht auf Mörderjagd. Doch war der Fremde überhaupt real? Oder nur ein weiterer Streich seiner kranken Psyche? Fakt ist, er ist zum Mörder geworden. Ted forscht nach. Will den geheimnisvollen Besucher finden. Der jedoch ist wie vom Erdboden verschluckt. Abgetaucht in den Wirrungen. Doch dann spürt er ihn tatsächlich auf. Nur ist dieser 20 Jahre älter. Was geschieht hier? "Mysterium", geschrieben von dem Argentinier Federico Axat - ist ein irrer Thriller voller unverhoffter Wendungen. Ein wahrer Albtraum im besten Sinne des Wortes.
Buch
"Mysterium"
von Federico Axat
Übersetzung: Matthias Strobel
Atrium Zürich 2017
ISBN-13: 978-3855350063

Gefrorener Schrei
© Fischer
VideoVideo
Eigentlich ein klarer Fall: eine Beziehungstat. Der Täter: der Freund des Opfers. Er wurde am Tatort gesehen und eindeutig identifiziert. Seine Fingerabdrücke: überall. Doch er beteuert seine Unschuld. Er sei nur mit ihr verabredet gewesen, habe sie jedoch nicht angetroffen. Doch ist der Fall wirklich so klar? Die Ermittlerin Antoinette Conway hat ihre Zweifel, steht aber auch unter dem Druck, diesen Fall so schnell wie möglich abzuschließen. Was tun? Und welche Rolle spielen ihre Kollegen, die scheinbar lustlos ermitteln und anscheinend Einsätze sabotieren? Nur ein böser Streich? Oder steckt Kalkül dahinter? Antoinette jedenfalls geht ihren Weg. "Gefrorener Schrei" ist ein waschechter "Whodunit". Eine Bullenoper erster Güte. Die Irin Tana French in Bestform.
Buch
"Gefrorener Schrei"
von Tana French
Übersetzung: Ulrike Wasel und Klaus Timmermann
Fischer 2016
ISBN-13: 978-3651024472