Durchgeknallte Killer, korrupte Kollegen
Die Kulturzeit-Krimibuchtipps im Oktober 2016
Operation JFK
© Rowohlt
Zeitreise in die Vergangenheit, ins Jahr 1888, nach London: Ein Team von Spezialisten vor Ort auf der Jagd nach der Legende Jack the Ripper. Ihre Aufgabe: den Täter zu überführen, ohne aber in die Geschichte einzugreifen - ein nicht ungefährliches Unterfangen. Das Zeitreise-Team: eine Gruppe von Spezialisten, Physiker, Historiker, Sicherheitsexperten und Ermittler. Allesamt Profis auf ihrem Gebiet. Nun ein neuer Fall, zurück ins Jahr 1963. Die Akte JFK. Ein neuer Zeuge taucht auf. Ein Mossad-Agent behauptet, den Präsidenten erschossen zu haben. Nicht Lee Harvey Oswald ist der Täter. Von einigen wurde das ohnehin immer angezweifelt. John. F. Kennedy - wer war der Mann, der so viele Feinde hatte? Russen. Kubaner. Die Mafia. Wie sahen seine letzten Tage aus? Wie war der mächtigste Mann der Welt privat? Eine Spurensuche live vor Ort. Marilyn Monroe, auch sie taucht bei den Ermittlungen auf. Welches Geheimnis verbirgt sie? Tess Riley und Christian Brandt: "Operation JFK". Das Rezept ist einfach: Man nehme einen Mythos, setze charismatische Charaktere dagegen - und lasse sie laufen. Ein Science-Fiction-Thriller, so spannend wie der Mythos selbst. "Operation JFK" ist bei Rowohlt erschienen.
Buch
"Operation JFK"
von Tess Riley und Christian Brandt
Rowohlt 2016
ISBN-13: 978-3499272196

Atlas. Frei zum Abschuss
© Grafit-Verlag
Das Landleben könnte so schön sein, wäre da nicht dieser durchgeknallte Killer, den ein mexikanisches Drogenkartell auf Atlas gehetzt hat. Der wiederum hat sich in seiner deutschen Heimat versteckt. Natürlich hat er vorher Millionen beiseite geschafft. Jetzt steht er auf der Abschussliste. Andreas Atlas, Zielfahnder beim BKA. Er hatte es sich so schön vorgestellt. Gras über die Sache wachsen lassen. Dann die Beute holen. Und auf Nimmerwiedersehen verschwinden. So der Plan, aber die Beute ist weg. Jetzt ist er auf dem Land gefangen. Und wären der Killer und die Suche nach seiner Beute nicht schon genug, muss er sich nun auch noch mit korrupten Kollegen rumschlagen. Sie wollen Schweigegeld von etwas, das er gar nicht mehr besitzt. Das Landleben ist echt beschissen. Martin Calsow: "Atlas. Frei zum Abschuss". Der zweite Teil einer Reihe um Andreas Atlas, den leicht autistischen Zielfahnder des BKA. Humorvoll. Spannend. Ein echtes Land-Movie. "Atlas. Frei zum Abschuss" ist im Grafit-Verlag erschienen.
Buch
"Atlas. Frei zum Abschuss"
von Martin Calsow
Grafit-Verlag 2016
ISBN-13: 978-3894254773