Montag bis Freitag 19.20 Uhr
Kalender
August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01020304
05
06
0708091011
12
13
1415161718
19
20
2122232425
26
27
28
29
30
31
01
02
03
Moderation
SENDUNG
Themen am 22.08.2017Navigationselement
Navigationselement
Verstörende Tragödien
Die Kulturzeit-Krimibuchtipps im November 2012
Stiller Tod
© Tropen Lupe
Hat man in Kapstadt Geld, ist es ein Paradies, wie für Nick und seine Familie. Alles könnte so schön sein, doch das Ehepaar hat Beziehungsprobleme. Nur mit sich selbst beschäftigt, sehen sie die Tragödie nicht kommen. Ihre kleine Tochter Sunny ertrinkt im Meer, direkt vor der Villa. Sie hatten nicht aufgepasst. Es ist dieser eine Moment, der einen aus der Bahn wirft, wo nichts mehr so sein wird wie bisher. Dann kommt sie, die Sprachlosigkeit, die Welle der Trauer. Ungeschützt vom Schmerz des Verlustes vertraut sich Nick dem Falschen an: Vernon. Dieser wohnt in den Flats, dem Armenviertel, dem Vorort zur Hölle. Dort heißt es: Kämpfe, wenn du überleben willst. Und Vernon kämpft - brutal und skrupellos. Vernon ist ein gesuchter Mörder ohne Gewissen. Geschickt erschleicht er sich Nicks Vertrauen und reißt ihn in den Abgrund. Der Thriller "Stiller Tod" von Roger Smith ist hart, dreckig und verstörend. Kapstadt - nirgendwo auf der Erde sind Himmel und Hölle so nah beisammen.
Buch
Roger Smith
Übersetzung: Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
"Stiller Tod"
Tropen 2012
ISBN-13: 978-3608501322

Grenzfall
© Argument Verlag Lupe
Das deutsch-polnische Grenzgebiet 1992: Fast jede Nacht fliehen Menschen über die grüne Grenze in die Bundesrepublik, auch am 29. Juni. Eine kleine Gruppe Rumänen wird von dem Flüchtling Marius Voinescu angeführt. Auch ein arroganter, schießwütiger Wessi und sein ostdeutscher Jagdführer sind an diesem frühen Morgen unterwegs. Doch bisher ließen die Wildschweine auf sich warten - bis sich endlich etwas rührt. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Neben dem Krimi ist außerdem ein bewegender Dokumentarfilm über den Tod des rumänischen Flüchtlings entstanden. Merle Kröger und ihr Partner, der Filmemacher Philip Scheffner, lassen darin Angehörige und Augenzeugen zu Wort kommen. Kröger nimmt die dokumentarischen Fäden im Roman auf und spinnt ihre Kriminalgeschichte weiter. Hier darf sie spekulieren und interpretieren. Was zum Beispiel denkt der Todesschütze von damals heute? Auch schickt Kröger die Tochter des erschossenen Rumänen, getarnt als Putzfrau, zurück nach Deutschland. Der Krimi bietet einen ganz eigenen Blick auf die wahre Tragödie vom 29. Juni 1992. "Grenzfall" von Merle Kröger ist ein ganz besonderer Krimi. Teils Politthriller, teils Gesellschaftsstudie - gewürzt mit schonungslosem Realismus, großen Gefühlen und der richtigen Prise Bitterkeit.
Buch
Merle Kröger
"Grenzfall"
Argument-Verlag 2012
ISBN-13: 978-3867542104