© ZDF_Claudia Rauch
Teil 1: Von 1919 bis 1933Teil 1: Von 1919 bis 1933 Teil 2: Von 1933 bis heuteTeil 2: Von 1933 bis heute
Das berühmte Hauptgebäude des Bauhauses in Dessau.
Die Bauhaus-Revolution
Ein Film von Claudius Gehr
Schnörkellose Strenge, Horizontale, Vertikale, Stahl und Glas - Grundelemente der Bauhaus-Architektur. Als Stilvision in seinen Anfängen 1919 radikal modern, ist das Bauhaus längst zum UNESCO-Weltkulturerbe geworden. 2019 wird der 100. Geburtstag der Architektur- und Designschule Made in Germany gefeiert, allein in Deutschland mit mehr als 600 Veranstaltungen. 100 Jahre Bauhaus, 100 Jahre Erfolgsgeschichte, die bis heute fortgeschrieben wird. 3sat würdigt die Geschichte des Bauhauses mit einer zweiteiligen Dokumentation.
1919 wurde die Architektur- und Designschule von Walter Gropius in Weimar gegründet. Die Bauhaus-Idee, eine geradlinige und damit universelle, industrielle Ästhetik zu entwickeln, die Architektur, Design, Handwerk und Kunst vereint, war sensationell neu. Das Bauhaus wurde schnell zum Brennpunkt modernen Denkens und der Avantgarde. Dazu gehörten auch gesellschaftspolitisch neue Ansätze. So wies das Bauhaus der Frau eine vermeintlich neue, selbstbestimmte Rolle zu. Die Architektur sollte eine Volksarchitektur sein, das Design, die Möbel erschwinglich für jedermann. Diese Vision verkehrte sich allerdings bald schon in ihr Gegenteil: Längst sind die Möbel und Designerobjekte des Bauhauses Ikonen der klassischen Moderne geworden, wer sie sich leisten kann, weist sich damit als wohlhabend und stilsicher aus.

Bauhaus weltweit
Barcelona Chair , Entwurf Mies van der Rohe, anlässlich der Weltausstellung 1929 in Barcelona © ZDF_Claudia Rauch
Eines der Meisterhäuser in Dessau, in denen die Professoren lebten. Entwurf Walter Gropius © ZDF_Claudia Rauch
Pavillon von Mies van der Rohe zur Weltausstellung 1929 in Barcelona © ZDF Claudia Rauch
Weissenhof-Siedlung Stuttgart, 1927 vom Werkbund unter der Leitung von Mies van der Rohe errichtet © ZDF_Claudia Rauch
Tel Aviv, die größte Sammlung von Häusern im Bauhaus-Stil befindet sich heute hier © ZDF_Claudia Rauch

Architektur, Design, Kunst, Kunsthandwerk, Lehre: Die Bauhaus-Visionen umspannten alle Lebensbereiche und verbanden sie mit gesellschaftlichen Utopien. Dem spürt die zweiteilige Dokumentation nach. Sie porträtiert die führenden Köpfe der Bewegung wie die drei Direktoren des Bauhauses Walter Gropius, den Intellektuellen, Ludwig Mies van der Rohe, den Genussmenschen, und Hannes Meyer, den weniger bekannten und politischsten aller Bauhaus-Direktoren. Dabei wird deutlich, dass das Bauhaus keine doktrinär festgelegte Schule war, sondern sich durchaus individuelle Prägungen bildeten. Nicht immer war man sich eins, künstlerisch nicht, und menschlich auch nicht. Ob in Weimar, Dessau, oder Berlin.

Bauhaus-"Köpfe"
1919 gründete Walter Gropius in Weimar das Bauhaus - eine neue Kunstschule, die Leben, Handwerk und Kunst unter einem Dach vereinen sollte. © dpa
Ludwig Mies van der Rohe - 1930-33 Direktor der Bauhauses © dpa
Martino Stierli, Chefkurator Architektur und Design des Museum of Modern Arts New York © ZDF_Claudia Rauch
Martin Mäntele, Leiter des Archivs der Hochschule für Gestaltung Stadt Ulm © ZDF_Claudia Rauch
Jürgen Mayer, Berliner Architekt und Träger des Mies van der Rohe-Preises, im Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Bauhaus Dessau © ZDF_Claudia Rauch

Der Bewegung tat das keinen Abbruch. Auch die große Zäsur, die Schließung der Bauhaus-Schule 1933 nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten, konnte den Siegeszug dieser Idee nicht aufhalten. Im Gegenteil: Viele der führenden Köpfe der Idee emigrierten und trugen den Bauhaus-Spirit hinaus in die Welt. Die Dokumentation spürt das Bauhaus auf in den USA, Israel, Japan, Frankreich, Spanien und andernorts

Der 3sat-Zweiteiler "Die Bauhaus-Revolution" schildert im ersten Teil (1919-1933) die Geschichte des historischen Bauhauses an den drei Bauhaus-Standorten Weimar, Dessau und Berlin.
Im zweiten Teil (1933-2019) wird erzählt, wie es mit prominenten Bauhäuslern wie Josef Albers, Ludwig Mies van der Rohe oder Walter Gropius sowie den Bauhaus-Ideen nach 1933 weiterging, und die Bauhaus-Idee weltweit zur internationalen Messlatte für gelungene Architektur und Design wurde.

Sendedaten
Samstag, 13. April 2019

Teil 1: 20.15 Uhr
Teil 2: 21.00 Uhr

Erstausstrahlung
Kultur
Die Kulturdoku
Musik, Kunst, Literatur, Politik - die ganze Vielfalt von Kultur und ihrem Einfluss auf alle unsere Lebensbereiche zeigt 3sat in seinen Dokumentationen.
Links
mehr zum Thema