"Tanz-Hotspot Monaco" - Alessandra Tognoloni und Matèj Urban Pose in Rot 1. © ZDF
SendungSendung BildergalerieBildergalerie
Ausblick vom Rahmen auf dem Fürstenhügel mit Tanzpose von Matèj Urban und Alessandra Tognoloni.
Tanz-Hotspot Monaco
Monaco steht für Luxus, Glamour, Stars und Sternchen. Das Fürstentum hat jedoch noch eine ganz andere Seite: es ist kulturelles Aushängeschild, besonders in Sachen Tanz.
Kein geringerere als Prinzessin Caroline und der von ihr engagierte Chefchoreograf Jean-Christophe Maillot haben es in den letzten Jahren geschafft, das Fürstentum zu einem Eldorado des Tanzes zu machen und mit der Förderung von Jungchoreografen und erstklassigen Neuschöpfungen international Aufsehen zu erregen.

Monaco - Schwergewicht im Tanz
© ZDF Ballettschuhe.
Ballettschuhe.
Monaco, das zweitkleinste Land der Welt nach dem Vatikan, wartet mit einem weltberühmten Casino, Luxusjachten, Sportwagen in XXL und mondäner Atmosphäre auf. Weniger dagegen ist das Fürstentum für sein exzellentes Engagement in Sachen Tanz bekannt. Dabei spielt Monaco in der Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts eine tragende Rolle. 1909 ist das Geburtsjahr der Ballettkunst im Fürstentum. Kein geringerer als Diaghilev und die Ballets Russes hatten hier ihr Winterquartier und ihren Sitz. In Monaco nahm die Erfolgsgeschichte der Ballets Russes ihren Ausgangspunkt. Prinzessin Caroline, kunstinteressiert und tanzbegeistert, gründete - anknüpfend an die Vergangenheit und auf Wunsch ihrer Mutter Gracia Patricia - in den achtziger Jahren eine Compagnie: Les Ballets de Monte Carlo. Heute ist das Tanzensemble wichtigster Kulturbotschafter des Zwergenstaates und durch viele Tourneen und Neuproduktionen Aushängeschild der Monegassen weltweit.

Maillot - Tanzbotschafter Monacos
"Tanz-Hotspot Monaco" - Jean-Christophe Maillot probt Cendrillon. © ZDF Jean-Christophe Maillot probt Cendrillon.
Jean-Christophe Maillot probt Cendrillon.
1993 hatte Prinzessin Caroline Jean-Christophe Maillot als Chefchoreograf und künstlerischen Leiter der Compagnie nach Monaco geholt. Maillot kreierte mehr als 30 Ballette für Les Ballets de Monte Carlo, u.a. weltberühmte wie Cendrillon, Le Songe, Faust und LAC. Er ist Modernisierer und zugleich Bewahrer und Förderer junger Talente. Er holte Köpfe wie Sidi Larbi Cherkaoui, Alonzo King, Maurice Béjart, Marie Chouinard und viele andere Künstler nach Monaco.
2000 gründete er das berühmte Monaco Dance Forum, ein Schmelztiegel für Shows und spektakuläre Festivals - wie 2017 den Tanzmarathon "F(ê)aites de la Danse" - Workshops und Ausstellungen.

Tanz - Hotspot Monaco
Die Dokumentation Tanz - Hotspot Monaco geht diesem Phänomen nach: sowohl der historischen Bedeutung von Monaco in der Tanzwelt, insbesondere aber seiner Bedeutung in der jungen Tanzszene. Statements von Jean-Christophe Maillot, Hernandez und Nacho Duato werden diese These untermauern. Zwei Tänzer aus der Compagnie - Matej Urban und Alessandra Tognoloni - zeigen ihre Lieblingsplätze in Monaco, sprechen über den Trainingsalltag und begleiten den Zuschauer in die besondere Tanzszene Monacos.

Alessandra Tognoloni und Matèj Urban Pose in Schwarz. © ZDF Alessandra Tognoloni und Matèj Urban Pose in Schwarz.
Die Companie Les Ballets de Monte Carlo bei den morgendlichen Excercises. © ZDF Die Companie Les Ballets de Monte Carlo bei den morgendlichen Excercises.
Alessandra Tognoloni und Matèj Urban im Rahmen.  © ZDF Alessandra Tognoloni und Matèj Urban im Rahmen.

Sendedaten
Samstag, 1. September 2018,
19.20 Uhr
Erstausstrahlung
Tanz
© ZDFLes Ballets de Monte CarloAlice BlangeroLes Ballets de Monte Carlo
Mit hochwertigen Programmen schafft es Les Ballets de Monte Carlo immer wieder, international Aufmerksamkeit zu erregen.

Samstag, 1. September 2018,20.15 Uhr
Kulturdoku-Archiv
Musik, Kunst, Literatur, Politik - die ganze Vielfalt von Kultur und ihrem Einfluss auf alle unsere Lebensbereiche zeigt 3sat in seinen Dokumentationen.