Andreas Rebers: Amen © camillo_wiz
Prof. Dr. med. Tobias Esch und Eckart von Hirschhausen
Eckart von Hirschhausen & Tobias Esch: Die Bessere Hälfte
Kabarett & Comedy im 3sat-Zelt
Wenn in der Mitte des Lebens die Zufriedenheit leidet, hat das oft mehrere Gründe: man soll Karriere machen, Haus bauen, Eltern pflegen, Kinder erziehen und das alles zur gleichen Zeit. Körperlich war man auch schon mal fitter. Tja - wenn man doch für immer 17 bleiben könnte. Wäre man da glücklicher?
Eckart von Hirschhausen und Tobias Esch haben sich viel vorgenommen. Sie stellen in ihrem ersten gemeinsamen Buch die vorherrschende Meinung über das Älterwerden auf den Kopf. Könnte es sein, dass die Zufriedenheit nach der Jugend und der stressigen Phase in der Mitte des Lebens nicht schwindet, sondern wächst? Tobias Esch war Harvard-Professor, ist Allgemeinmediziner, Spezialist für die Neurobiologie des Glücks und zugleich seit Jahren mit Hirschhausen befreundet. Hirschhausen ist Deutschlands bekanntester Arzt, Sachbuchautor, Bühnenkünstler und vermittelt gerne zwischen Wissenschaft und Alltag.

Die Frage nach der Dauer des Lebensglücks ist vielleicht wichtiger denn je: Wir leben immer länger, die Unzufriedenen jammern immer lauter und bekommen immer mehr Aufmerksamkeit. Der Wert der stillen Zufriedenheit wird massiv unterschätzt.

"Wenn meine These stimmt, dass das Lebensglück bis ins hohe Alter ansteigen kann, müsste es dafür zahlreiche Beispiele im echten Leben geben", sagt Esch. Als lebende Beweise ziehen die beiden Protagonisten einige persönliche Vorbilder und deren Geschichten heran: Persönlichkeiten wie die Schimpansenforscherin und Umweltaktivistin Jane Goodall, den Nobelpreisträger Eric Kandel oder Paddy Jones, die mit 83 Jahren eine Fernsehkarriere als Salsatänzerin hinlegte. Auch weniger prominente Menschen mit besonderen Schicksalen erzählen von ihrem Weg zum Glück. .

Hirschhausen und Esch beschönigen nichts, sprechen auch über die Tücken, von Schmerzen, Einsamkeit bis Depressionen - aber das überraschende Fazit der aktuellen Forschung bleibt: Es besteht kein Grund, sich dem grassierenden Jugendwahn zu unterwerfen. Der Mensch hat genug Potenzial, sich ein ganzes, langes Leben lang zu entfalten und immer wieder neue Formen der Zufriedenheit zu entdecken. Davon berichten Eckart von Hirschhausen und Tobias Esch im 3sat-Zelt auf dem Lerchenberg und lesen exklusiv aus ihrem aktuell erschienenen Buch.

Künstlerprofil


Sendedatum
Sonntag, 21. Oktober 2018,
21.00 Uhr
Länge - 45'
Erstausstrahlung

Aufzeichnung am 22. September 2018
im 3sat-Zelt
3satfestival 2018
Übersicht
Alle Künstler, alle Programme
Auf Abruf!
© zdf_andrea_enderleinMehr Kabarett und Comedy ...
... in der 3sat-Mediathek