Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0
VideoVideo
Sendung ansehen
Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information 2017
Nico Semsrott ist wohl der traurigste Komiker der Welt. Mit seiner "Standup-Tragedy" hat er ein ganz eigenes Genre erfunden - und zwar derart erfolgreich, dass es ihn schon wieder zweifeln lässt. Beim 3satfestival 2017 präsentiert der Erfinder der Unglückskekse eine aktuelle Fassung seines tragikomischen Bühnenprogramms. Da müssen wir jetzt alle gemeinsam durch.
Selbst am Scheitern ist er gescheitert. Schließlich war sein Plan, ein Modellbeispiel für Erfolglosigkeit zu werden. Doch seit Nico Semsrott beschlossen hat, als staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer zu arbeiten, geht es für ihn steil bergauf. In den sozialen Medien bricht er die Millionen-Schallmauer, seine Auftritte werden bejubelt, und 2017 wird ihm auch noch der Deutsche Kleinkunstpreis verliehen. "Unter der dunklen Kapuze steckt ein heller politischer Kopf", enttarnt ihn die Jury. Sein Misserfolgsrezept ist gründlich in die Hose gegangen.

Tatsache ist: Mit seiner Anti-Haltung zur Gute-Laune-Comedy hat Nico Semrott eine einzigartige Humorwelt erschaffen, die kein reiner Selbstzweck ist. Hinter Selbstironie und schaurig schöner Schwarzmalerei lauern bittere Wahrheiten über den Zustand der Welt. Intelligent und relevant enttarnt er Kapitalismus, Populismus, Fanatismus - mit scheinbar naiven Fragen und hängenden Schultern statt erhobenem Zeigefinger. Gerne illustriert er seine Geschichten mit "Phasenweise Pessimistischen Power-Point-Präsentationen".

Die Rebellion liegt ihm im Blut: Als Zehntklässler eines katholischen Gymnasiums schrieb Nico ebenso wie sein Bruder Arne für die Schülerzeitung "Sophies Welt". Sie mussten allerdings jeden Artikel von der Lehrerschaft absegnen lassen. Also gründeten sie eine eigene Zeitung, "Sophies Unterwelt", die umgehend von der Schulleitung verboten wurde. Das Spiel mit der Zensur stachelte die Jungredakteure erst richtig an: "Sophies Unterwelt" wurde zur besten Schülerzeitung Hamburgs gewählt.

Mittlerweile ist Arne Journalist und engagiert sich für Informationsfreiheit - Nico war lange auf Poetry Slams unterwegs und ist längst auf den großen Kabarettbühnen angekommen. Auch in der ZDF-heute-show oder in der "Anstalt" ist er gern gesehener Gast. Beim 3satfestival zeigt er die aktuelle Version seines Bühnenprogramms "Freude ist nur ein Mangel an Information" und beweist einmal mehr, wieviel Freude schlechte Laune machen kann. Ist das noch Kabarett oder schon Katharsis? Nico Semrott stellt immerhin fest: "Das neue Programm trifft genau meinen Humor."

Künstlerprofil


Sendedatum
14.10.2017, 20.15 Uhr

Aufzeichnung aus dem 3sat-Zelt vom 28.09.2017
3satfestival 2017
© zdfÜbersicht
Alle Künstler, alle Programme
Auf Abruf!
© zdf_andrea_enderleinMehr Kabarett und Comedy ...
... in der 3sat-Mediathek