3satfestival 2017
Kabarett & Comedy im 3sat-Zelt
Einmal im Jahr wird der Mainzer Lerchenberg zum Kleinkunst-Mekka: das legendäre 3satfestival findet statt! Vom 25. bis 30. September 2017 geben sich im 3sat-Zelt Größen und Newcomer des Fachs die Klinke in die Hand.
Aufzeichnungen im 3sat-Zelt
Vom 25.09. bis 30.09.

Mediathek
© zdf_andrea_enderlein Kabarett in der Mediathek - hochkarätiges Programm auf Abruf!
Kartenvorverkauf
Rückblick
Mittlerweile ist das satirische Zeltspektakel zur Institution geworden: Schon zum 31. Mal trifft sich die Crème de la Crème aus Kabarett, Comedy und Musik, um Auszüge aus ihren aktuellen Programmen zu präsentieren.


Montag, 25. September 2017, ab 20 Uhr

Andreas Rebers: Amen
© Janine Guldener
Wenn ein Kabarett-Halbgott zum 3satfestival kommt, wird der Mainzer Lerchenberg zum Satire-Olymp. Kurz nach der Bundestagswahl verliert sich Andreas Rebers nicht in kleinlichen Analysen, sondern widmet sich den ganz großen Fragen des Lebens: Woran kann man heute noch glauben? Wem darf man noch glauben? Und schadet zu viel Wissen dem Glauben an das Gute?
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Horst Evers: Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex
© KIKE
Man muss keinen Flughafen bauen, um den Tücken des Alltags zu begegnen - Horst Evers erzählt Geschichten von der Schönheit des Scheiterns. Liebevoll und entlarvend, heiter bis poetisch und gnadenlos komisch. Beim 3satfestival präsentiert Horst Evers die schönsten, absurdesten und lustigsten Geschichten aus dem aktuellen Bühnenprogramm.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Dienstag, 26. September 2017, ab 20 Uhr

Mathias Tretter: Pop
© Stefan Stark
Fünfzehn Minuten Ruhm sagte Andy Warhol einst jedem Menschen voraus. Längst hat die Realität seine Prophezeiung überholt. Aus den 15 Minuten sind 140 Zeichen geworden, Ruhm bemisst sich in Klicks und jeder kann es schaffen, egal wohin. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, Populisten erobern Europa, im Weißen Haus sitzt ein Selfmade-Politiker. Das Zeitalter des Amateurs ist da, oder wie Mathias Tretter sagt: Dilletanz auf dem Vulkan.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Ass-Dur: Scherzo Spirituoso
© Ottavio Tomasini
Ass-Dur, das ist Musik-Kabarett in Reinkultur. Benedikt Zeitner und Dominik Wagner verbinden nicht nur klassische und moderne Musik, sondern auch Comedy und Kabarettinhalte. "Scherzo Spirituoso" ist der vorläufige Höhepunkt ihres Schaffens. Überraschungen sind garantiert...
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Mittwoch, 27. September 2017, ab 20 Uhr

Vince Ebert: Zukunft is the Future
© Michael Zargarinejad
Zukunft ist Ansichtssache. Die einen blicken forsch nach vorne, wie der Schriftsteller Mark Twain: "Natürlich kümmere ich mich um die Zukunft - ich habe vor, den Rest meines Lebens darin zu verbringen" - andere sind da vorsichtiger, wie der Fußballer Paul Gascoine: "Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun". Vince Ebert, der lustigste Diplom-Physiker Deutschlands, stellt sich dem schwierigsten Thema der Wissenschaft mit seiner einzigartigen Mischung aus Humor und Erkenntnisgewinn.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Philipp Weber: Weber N°5: Ich liebe ihn!
© Inka Meyer
Philipp Webers neues Solo heißt "Weber No. 5". Nicht nur, weil es sein fünftes Programm ist, sondern auch, weil der Titel an einen Duft erinnert, der seit fast hundert Jahren erfolgreich vermarktet wird. Um die Macht des Marketings, um Werbung und Manipulation geht es darin - und auch um die Frage, ob sich ein Kabarettist nach allen Regeln der Kunst vermarkten lassen sollte.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Donnerstag, 28. September 2017, ab 20 Uhr

Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information 2017
© Andreas Hopfgarten
Er ist wohl der traurigste Komiker der Welt. Mit seiner "Standup-Tragedy" hat Nico Semsrott ein ganz eigenes Genre erfunden - und zwar derart erfolgreich, dass es ihn schon wieder zweifeln lässt. Beim 3satfestival 2017 präsentiert der Erfinder der Unglückskekse eine aktuelle Fassung seines tragikomischen Bühnenprogramms. Da müssen wir jetzt alle gemeinsam durch.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Philip Simon: Meisenhorst
© Valery Kloubert
Kurz nach der Bundestagswahl: Der perfekte Zeitpunkt für Philip Simon, ein paar Fragen zu stellen. Wieviel Sinn steckt in politischen Debatten, lernt der Mensch wirklich dazu, wie verrückt ist wahnsinnig? Der integrationswillige Niederländer, Hobbyphilosoph und Lebemensch kratzt unermüdlich an den Fassaden von Politik, Kapital und Gesellschaft und legt dabei unschöne Wahrheiten, unglaubliche Geschichten, absurde Komik frei. Dem Wahnsinn der Welt begegnet er ohne rosarote Brille, aber mit viel Humor.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 45 min Programmdauer

Freitag, 29. September 2017, ab 20 Uhr

Hennes Bender: Luft nach oben
© Nina Stiller
Der "Hobbit auf Speed" ist wieder da: Umtriebig und fröhlich auf Krawall gebürstet, gesellschaftskritisch mit latentem Hang zum Unfug und gesegnet mit einer popkulturellen Verstrahlung, die von Shakespeare bis Spongebob reicht. Hennes Bender beweist einmal mehr, dass Kabarett und Comedy keine Gegensätze sein müssen.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 30 min Programmdauer

Hazel Brugger: Hazel Brugger passiert
© Ornella Cacace
Unzählige Versuche wurden schon unternommen zu beschreiben, was passiert, wenn Hazel Brugger passiert. Die böseste Künstlerin der Schweiz sei sie, selbstbewusst und doch bescheiden, poetisch, lakonisch, ironisch und cool, gnadenlos schlagfertig, liebevoll-zynisch und leidenschaftlich abgebrüht. Das stimmt alles und wird ihr doch nicht gerecht.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 30 min Programmdauer

Simon & Jan: Halleluja!
© Michael J
Scharfzüngige, absurd-komische Texte kombiniert mit meisterhaften Gitarrenklängen - Simon & Jan sind die neuen Sterne des deutschen Musik-Kabaretts. Intelligente Texte aus popkulturellen Versatzstücken, schräge Reime, deren hintergründiger Sinn sich manchmal genüsslich langsam im Gehirn entfaltet und überraschende Wendungen, Ecken und Kanten zeichnen das Liedermacher-Duo aus und zwingen das Publikum auch bei den ganz ruhigen Tönen gebannt zuzuhören.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 30 min Programmdauer

Samstag, 30. September 2017, ab 20 Uhr

Gernot Hassknecht: Jetzt wird’s persönlich!
© Marc Pettersson
Deutschlands beliebtester Choleriker ist zurück: Gernot Hassknecht, die geballte Wut verteilt auf 163 Zentimeter Körpergröße, präsentiert sein neues Bühnenprogramm. Und diesmal nimmt er’s persönlich. Ob verkorkste Politik, platter Populismus oder gesellschaftlicher Unsinn, ihn lässt garantiert nichts kalt. Denn wenn etwas „persönlich“ wird, ist Emotion im Spiel - Gefühle müssen sich einen Weg bahnen, und für diese 1,63m geballte Cholerik-Kompetenz führt dieser Weg direkt auf die 3Sat-Bühne.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 30 min Programmdauer

Katie Freudenschuss: Bis Hollywood is eh zu weit
© Anne de Wolf
Mit Mut zu Gefühl & Pathos plädiert Katie Freudenschuss für ein bisschen mehr "Hollywood im Alltag". Die Hamburger Sängerin, Pianistin, Songschreiberin und Autorin beweist, dass dies ganz wunderbar funktioniert. Unterhaltsam - manchmal ein bisschen böse und musikalisch auf höchstem Niveau.
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 30 min Programmdauer

Konrad Stöckel: Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht
© Julia Zenk
Er ist Comedian, Autor, Entertainer, Moderator, Zauberkünstler - und der garantiert verrückteste Professor auf deutschen Bühnen. Endlich ist Konrad Stöckel nun auch beim 3satfestival zu Gast und verspricht "eine Show, die man nicht so schnell vergessen wird" …
weiter ...
Aufzeichnung im 3sat-Zelt
Etwa 30 min Programmdauer