© hendrik_schnell
VideoVideo
Sendung ansehen
Marc-Uwe Kling & Die Lesedüne: Über Wachen und Schlafen
"Die Lesedüne" ist eine Lesebühne – und viel mehr. Seit fast zehn Jahren treffen sich Marc-Uwe Kling und seine drei Leidenschaftsgenossen regelmäßig in Berlin-Kreuzberg, um der wachsenden Fangemeinde ihre neuesten Ideen zu präsentieren: es wird gelesen, gedichtet, erzählt, gesungen. Ein Abend irgendwo zwischen Kabarett, Poetry-Slam und Anarchie.
Das literarische Quartett:

Marc-Uwe Kling - seit seinem Bestseller "Die Känguru-Chroniken" der wohl berühmteste Kleinkünstler Deutschlands, der mit einem kommunistischen Beuteltier zusammenlebt. Mit der Rolle des Star-Autoren muss er nun leben, ist aber nebenbei seit Jahren ein hervorragender Kleinkünstler, Liedermacher, Kabarettist. 2012 bekam er den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kleinkunst.

Julius Fischer ist ein ähnliches Hybridwesen wie Kollege Kling. Als Slam-Poet, Kabarettist und Musiker steht er seit Jahren auf der Bühne, war mehrfach im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, unter anderem mit dem Duo "Team Totale Zerstörung". 2011 gewann er den Wettbewerb. Ganz nebenbei bildet er zusammen mit Christian Meyer das ziemlich durchgeknallte "Fuck Hornisschen Orchestra", gemeinsam moderieren die beiden eine Comedysendung im MDR. Heldenstatus erreichte Julius Fischer, als er sich wacker einem mächtigen Großverlag entgegenstellte: Dieser hatte vergeblich versucht, Fischers Nicht-Roman "Die schönsten Wanderwege der Wanderhure" zu stoppen.

Sebastian Lehmann ist ebenfalls verdienter Buchautor und Moderator: In Berlin organisiert und moderiert er den Kreuzberg-Slam, den größten monatlichen Poetry Slam Europas. Mit eigenen Texten ist er seit über zehn Jahren unterwegs. Sein aktueller Roman "Genau mein Beutelschema" ist 2013 erschienen.

Maik Martschinkowsky ist langjähriger Partner von Sebastian Lehmann beim Kreuzberg-Slam und ein ähnlich unverzichtbarer Teil der Poetry Slam-Szene. Sein literarisches Debüt heißt "Von nichts kommt was". Es geht darin um die Frage, ob und wie der Held Maik M. zu einem nützlichen Mitglied der Gesellschaft werden kann. Außerdem um Kunst, Gewürze und Überwachung.

Termin
In der Nacht vom 22. auf den 23.09.2017, 03.50 Uhr

Aufzeichnung vom 16. September 2015 im 3sat-Zelt in Mainz
Übersicht
Mediathek
Mehr ...
... Kabarett und Comedy auf Abruf