Übersicht
Kalender
März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
© antje_dittmann Video
Ganze Sendung ansehen (44 Minuten)
Glaube, Liebe, Hoffnung
… diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen. Zumindest, wenn man den Worten des Apostels Paulus glaubt, die er an das sittenlose Volk der Korinther schrieb.
Glaubt man dagegen Sebastian Pufpaff, ist Liebe zumindest heutzutage irgendwo zwischen dem Aufenthalt in einem Romantikhotel und dem "Tatort" am Sonntagabend verloren gegangen.

Der Glaube, andererseits, ist stark. In uns Deutschen besonders der Aberglaube, lieb gewonnene Vorurteile und das vertraute Schublade-auf-Schublade-zu-Denken. Das macht alles irgendwie einfacher, findet Abdelkarim, und liefert gleich das Handwerkszeug für Journalisten mit, die lieber Feindbilder generieren als fundiert zu recherchieren. Mit dem Glauben an das Gute ist es also auch nicht weit her.

Vielleicht doch - Hoffnung?
© antje_dittmann
Bleibt noch die Hoffnung. Die Hoffnung auf die Erfüllung eines Versprechens - auch wenn es uns nur die Firma Marlboro gab. Einmal so cool, lässig und frei zu sein – oder zumindest zu wirken – wie der Marlboro-Mann aus der Werbung, der lässig seine Kippe raucht und dabei in den Sonnenuntergang reitet. Das hoffte einst Philip Simon, als er das erste Mal an einer Zigarette zog. Und tappte damit in die Falle, in die wir alle getappt sind. Er wurde nicht frei, sondern süchtig und so schickt er in der Happy Hour sein Stoßgebet auch nicht zum auferstandenen Christus, wie es sich in der Osterzeit gehören würde, sondern zu einem gewissen Konzern, der sich mit dem Symbol der Sünde schmückt …

© antje_dittmann
Für Torsten Sträter bleibt da nur noch die Fleischeslust, auch wenn ihm ein schwarzes Kondom die beinahe verdorben hätte, als er noch ganz am Anfang seines persönlichen Kapitels "Liebe" stand. Zum Glück gibt es das Happy Hour-Publikum und die Zuschauer, mit denen man tiefsitzende, pubertäre Traumata besprechen und verarbeiten kann.

Anika Auweiler hat das alles anscheinend hinter sich. Post-österliches Gedankengut sieht bei ihr so aus: "Ich will mit Dir tanzen Baby". Also rein in die Disse oder den Club, bis selbst dem Osterhasen schlecht ist - der nächste Karfreitag ist noch weit.

Mehr über Romantikhotels, Schablonendenken und brechende Kaninchen gibt es in Pufpaffs Happy Hour am Sonntag um 20.15 in 3sat und in der 3sat-Mediathek. Die Gäste: Abdelkarim, Anika, Philip Simon,Torsten Sträter und Simon & Jan.

Sendedaten
Pufpaffs Happy Hour
Sonntag, 12. April, 20.15 Uhr
Mehr zur Sendung
© antje_dittmannNeue Folgen seit April 2014
Mediathek
© zdf Rico RossivalMehr Kabarett und Comedy ...
... als Abrufvideo in der 3sat-Mediathek