Übersicht
Kalender
August 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
Lupe
Unerlässlich: Bildung, Forschung und Entwicklung
Thema der hitec-Sendung "Regional statt global"
Die Rahmenbedingungen der Globalisierung ändern sich. Neue, Technologien schaffen neue Produktionsmöglichkeiten. Es klingt banal und ist trotzdem zentral: Bildung, Forschung und Entwicklung sorgen für Innovationen und Arbeitsplätze in den Regionen.
Mit Wissensvorsprung und technologischer Weiterentwicklung erkämpfen sich Regionen innerhalb der globalen Wirtschaft Wettbewerbsvorteile. In einem Zweckbau in Krailing bei München verstecken sich moderne Werkzeugmaschinen. Diese brauchen zur Herstellung eines Werkstücks viel weniger Energie und Ressourcen als bei herkömmlichen Produktionsmethoden.

Effizienz und Produktivitätsfortschritte
Lupe
So genannte 3D Drucker drucken nicht mit Tinte, sondern mit Pulvern auf Polymer- oder Metallbasis. Die Form und Materialeigenschaften des Endproduktes sind digital gespeichert. Eine Software schickt diese Informationen scheibchenweise an den 3D Drucker. Dort wird das Produkt Schicht für Schicht ausgedruckt und das Pulver durch einen Laserstrahl gesintert, das heißt so stark erhitzt, dass es zusammenbackt.

Lasersintern ermöglicht es, Strukturen im Bereich von einem Hundertstel Millimeter schichtweise aufzubauen, dadurch werden miniaturisierte und leistungsfähige Bauteile denkbar, die früher unmöglich herzustellen waren. Der Physiker Hans Langer hat die Lasertechnologie des Mikrosinterns in den letzten Jahren entscheidend verbessert. Und damit Ingenieuren und Konstrukteuren ein Werkzeug an die Hand gegeben, das große Effizienz und Produktivitätsfortschritte verspricht.

Lupe
Hans Langer:
"Unsere Anwendung in der Dentaltechnik hat dazu geführt, dass wir letztes Jahr weltweit 1,5 Millionen Zahnkronen mit unserer Technologie hergestellt haben. Das sind Großserien mit einem ganz spezifischen Merkmal, jedes Teil ist anders, wird vollautomatisch hergestellt und das ist jetzt natürlich dieser Riesenvorteil. Sie können nicht mehr gewinnen, indem Sie die Handarbeit verlagern in "low cost countries", wie wir das nennen. Sondern die Produktion dieser Teile ist immer der gleiche Preis, egal, ob hier in Deutschland in einem Hochpreisland oder in China. Und das führt in der Tat auch dazu, dass wir Produktion zurück in die Hochpreisländer bringen."

Viele Varianten in einem Fertigungsprozess
Gleichzeitig räumt die neue Technik mit dem klassischen Dogma des Industriezeitalters auf, das darauf abzielt, nach nur einem Muster möglichst viele identische Bauteile an einem Ort herzustellen. Lasersintern erlaubt es, in einem Fertigungsprozess viele Varianten zu fertigen. Und das an jedem Ort, an dem ein solch vergleichsweise kleiner 3D-Drucker steht.

Weder große Stückzahlen noch billige Arbeitskräfte im Ausland sind mehr notwendig, um Produkte rentabel zu produzieren. Kundenwünsche können von den Unternehmen sofort und individuell umgesetzt werden. An jedem Ort der Welt. Lokale Produktion bekommt so eine ganz neue Bedeutung.

Sendedaten
15.08.2014, 18.30 Uhr

Erstsendung: 31.10.2011
Navigation
Mediathek