Übersicht
Archiv & Vorschau
August 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
1112131415
16
17
1819
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Lupe
Öl - und doch kein Ende?
Stammt Erdöl wirklich aus Millionen Jahre alten Zersetzungsprozessen von Meeresfossilien - oder entsteht der Rohstoff möglicherweise ganz anders?
Jeden Tag verbrauchen wir 14 Milliarden Liter Erdöl. Das sind 2 Liter pro Person - weltweit. Das Schwarze Gold ist das Elixier unserer Zivilisation. Doch wie lange wird es noch verfügbar sein?

Alle Warnungen über einen möglichen Rückgang der Reserven übergehen wir sorglos - als würden sie ewig reichen. Derzeit sind etwas mehr als 4000 Ölfelder in Produktion. Doch ein Viertel allen Öls stammt aus nur 30 Riesen-Feldern, den so genannten Super Elefanten. Seit mehr als 25 Jahren wurde kein derartiges Elefantenfeld mehr gefunden.

Wissenschaft und Wirtschaft - Perspektiven rund um den kostbaren Rohstoff Erdöl

Spekulationsobjekt Öl
Lupe
NYMEX, New York: Hier werden jeden Tag Öl-Geschäfte in Milliardenhöhe abgeschlossen. Seit 1998 kletterte der Preis von knapp 17$ auf 147$ pro Barrel. Der 9-fache Anstieg wurde mit der wachsenden Nachfrage aus Indien und China und dem Ausbleiben neuer Ölfelder begründet.
weiter ...

Schmierstoff für die Zivilisation
Lupe
Ein hoher Ölpreis hat auch "positive" Effekte. Er macht gewaltige Investitionen möglich, die der Aufrechterhaltung der weltweit benötigten Ölversorgung dienen. Bis 2008 hatte die Internationale Energie Behörde IEA ausreichend Reserven für weitere vier Jahrzehnte vorausgesagt.
weiter ...

Experiment unter Hochdruck
Lupe
Vladimir Kutcherov und sein Team untersuchen, wie man neue Lagerstätten besser findet. Statt in verschütteten Meeres- gebieten suchen sie Öl in zerklüfteten Zonen der Erd- kruste, denn sie bezweifeln den biologischen Ursprung von Öl. Sie glauben an die "Abiotische Öl-Entstehungstheorie".
weiter ...

Abiotische Theorie vs. gängige Öl-Theorie
Lupe
Also Öl - und doch kein Ende? Auch tief auf dem Meeresgrund tauchen Fragen auf. Aus den schwarzen Rauchern in 3000 Metern Tiefe strömt Methan. Dort wo Kontinentalplatten auseinander driften, sind tiefer liegende biologische Ablagerungen eigentlich unwahrscheinlich.
weiter ...

Beim milliardenschweren Thema Öl sind Interessenskonflikte Teil des Spiels. Forcieren die Ölkonzerne die Panik vor der Ölknappheit, um Rekordgewinne einzustreichen? Was ist, wenn es sich nicht neu in der Erde bildet? Wie lange können wir es uns noch leisten, diesen kostbaren Rohstoff so sorglos zu verbrennen?

Sendedaten
26.07.2010, 21.30 Uhr

Erstsendung: 15.03.2010
Navigation
Mediathek
Mehr hitec