Unheimliche Begegnung der dritten Art
Im Westen der USA treten verschiedene Menschen in Kontakt mit Außerirdischen, die die Erde besuchen. - In feinen Beobachtungen beschreibt der Film auf spannende, aber auch komisch-pointierte Weise die vielfältigen Reaktionen zwischen Panik, Neugier und Faszination. 3sat zeigt Steven Spielbergs Klassiker des Science-Fiction-Kinos in der "Director's Cut"-Version, die Spielberg 1998 herstellte.
In einer amerikanischen Kleinstadt soll der Ingenieur Roy Neary seltsamen Lichtern und elektrischen Phänomenen nachgehen. Doch in einer sternenklaren Nacht wird er plötzlich selbst von einer gleißenden Erscheinung am Himmel überrascht. Fast zur gleichen Zeit verschwindet der kleine Barry. Seine Mutter Gillian ist ebenso wie Roy und viele andere Beobachter der Meinung, dass UFOs im Spiel sind. Doch offizielle Stellen weisen den Verdacht zurück.

Gleichzeitig ist ein Team um den Experten Lacombe unterwegs, denn in anderen Teilen der Welt sind ebenfalls unerklärliche Dinge geschehen: Verschollene Schiffe und Flugzeuge tauchen ohne Besatzung an ganz anderen Orten wieder auf. Roy ist jetzt wie besessen von der Idee, es mit Außerirdischen zu tun zu haben. Eine seltsame Melodie und das Bild eines Tafelberges gehen ihm nicht aus dem Sinn. Und dann weiß er, wo er wahrscheinlich die Lösung aller Geheimnisse finden kann. Zusammen mit Gillian macht er sich auf den Weg.

Steven Spielberg schrieb bereits mit seinem vierten Spielfilm und fünf Jahre vor "E.T." Kinogeschichte. "Unheimliche Begegnung der dritten Art" ist ein opulentes, fantasievolles und emotional äußerst geschickt inszeniertes Kinomärchen, das in bester Spielberg-Manier alle Altersgruppen anspricht.

Auch fast vier Jahrzehnte später haben die zahlreichen optischen Tricks und Spezialeffekte nichts an Wirkungskraft verloren, zumal Spielberg sie elegant und unaufdringlich mit dem ihm eigenen Instinkt für Timing und Dramaturgie einsetzt.

Sendedaten
Sonntag, 26. Februar 2017, 23.15 Uhr
Credits
Unheimliche Begegnung der dritten Art
(Close Encounters of the Third Kind)
Spielfilm, USA 1977
132 Minuten
Regie: Steven Spielberg
Mit Richard Dreyfuss (Roy Neary), François Truffaut (Claude Lacombe), Teri Garr (Ronnie Neary), Melinda Dillon (Jillian Guiler)
Porträt
Kino-Begegnungen der vielseitigen Art
Steven Spielberg: Mehr als ein Erfolgsregisseur
Oscars-Spielfilmreihe
In unserer Reihe mit Filmen, die mit den begehrten Academy Awards prämiert wurden, zeigen wir auch: