Johnny (Timothy Bottoms) sagt seinem Vater (Jason Robards), dass er in den Krieg ziehen wird.
Johnny (Timothy Bottoms) sagt seinem Vater (Jason Robards), dass er in den Krieg ziehen wird.
Johnny zieht in den Krieg
Der junge Soldat Joe überlebt einen Granatenangriff als stummer, blinder Torso. Schließlich kann er einer Krankenschwester seinen einzigen Wunsch übermitteln: sterben. - Ein stilistisch radikales Meisterwerk mit surrealistischen Einflüssen, das ein humanistisches Plädoyer gegen den Krieg ist.


"Johnny zieht in den Krieg" ist ein nur selten im Fernsehen gezeigtes Meisterwerk. Luis Buñuel, Otto Preminger und Jean Renoir sorgten dafür, dass der Film 1971 in Cannes aufgeführt wurde, wo er den Großen Preis der Jury und den Preis der Internationalen Filmkritik gewann.

Sendedaten
Donnerstag, 8. November 2018, 22.25 Uhr
Credits
Johnny zieht in den Krieg
(Johnny Got His Gun)
Spielfilm, USA 1971
107 Minuten
Regie: Dalton Trumbo
Mit Timothy Bottoms (Joe Bonham), Kathy Fields (Kareen), Donald Sutherland (Christus), Jason Robards (Vater), Marsha Hunt (Mutter), Diane Varsi (Krankenschwester)
Themenwoche Kriegsgeschichten
Am 11. November 1918 endete der Erste Weltkrieg. Aus Anlass des 100. Jahrestages erinnert die Themenwoche "Kriegsgeschichten" vom 5. bis 11. November 2018 in Dokumentationen und Filmen an diese "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts.
Themenwoche
Kriegsgeschichten
5. bis 11. November 2018