Reihen und Schwerpunkte 2017/2018
Ein Überblick über das Filmjahr in 3sat
November

Ab 18! - Dokumentarfilme über junge Erwachsene
"Paulina will es wissen" © ZDF/Tara Biere Media Productions
In der fünften Staffel der Reihe "Ab 18!" zeigt 3sat sechs sehr unterschiedliche Dokumentarfilme über sechs sehr unterschiedliche junge Erwachsene: einen US-amerikanischen Kriegsveteranen ("Joe Boots"), einen aufsteigenden Snapshat-Blogger ("Ricci Superstar"), einen Nordsee-Vogelwart auf Zeit ("Einmannland"), eine junge Polin, die abgetrieben hat ("Ewas Brief"), eine 19-jährige mit einer drogenabhängigen Mutter ("Du warst mein Leben") und eine unabhängige Politaktivistin ("Egal gibt es nicht").
weiter ...
Sendedaten
6. und 7. November 2017

Duisburger Filmwoche
"Rudolf Thome - Überall Blumen" © ZDF, Serpil Turhan
Im November präsentierte 3sat wie jedes Jahr Dokumentarfilm-Programme anlässlich der 41. Duisburger Filmwoche, dem Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms. 3sat vergibt dort als Medienpartner seit 1996 den mit 6000 Euro dotierten 3sat-Dokumentarfilmpreis, der in diesem Jahr an "Tiere und andere Menschen" von Flavio Marchetti ging. Zur Duisburger Filmwoche zeigte 3sat den Dokumentarfilm "Mirr", der 2016 auf der Filmwoche mit dem Förderpreis der Stadt Duisburg ausgezeichnet wurde. Außerdem "Offshore - Elmer und das Bankgeheimnis", "Arlette" und als TV-Premiere "Rudolf Thome - Überall Blumen" von Serpil Turhan, ein Dokumentarfilm über den heute 75-jährigen Regisseur, der zahlreiche Spielfilme inszenierte und in den 1970er und 80er Jahren zu großer Anerkennung gelangte.
weiter ...
Sendedaten
13. und 14. November 2017 Der 3sat-Dokumentarfilmpreis 2017

Dezember

Heinrich Böll zum 100. Geburtstag
Heinrich Böll © dpa
Mit seinem literarischen Werk, in dem er sich oft ironisch und immer kritisch vor allem mit der westdeutschen Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg beschäftigte, wurde Heinrich Böll zu einem der meistgelesenen Autoren der Bundesrepublik Deutschland. 1972 zeichnete ihn die Schwedische Akademie mit dem Literaturnobelpreis aus. 3sat würdigt Heinrich Böll (1917-1985) zu seinem 100. Geburtstag (21.12.) mit mehreren Programmen, darunter die Romanverfilmung "Gruppenbild mit Dame" mit Romy Schneider.
weiter ...
Sendedaten
2. und 3. Dezember 2017

Rückblick 2017



2018

Januar

Billy Wilder
Billy Wilder  © ap
Zum Jahresauftakt zeigen wir vier Klassiker des Hollywood-Immigranten, der einer der besten und elegantesten Komödien-Regisseure des US-Kinos wurde: zwei Spielfilme mit Marlene Dietrich "Eine auswärtige Affäre" (1948) und "Zeugin der Anklage" (1957) sowie zwei mit Jack Lemmon "Das Mädchen Irma La Douce" (1963, mit Shirley MacLaine) und "Der Glückspilz" (1966, mit Walter Matthau)

Amour fou
"Blau ist eine warme Farbe" © dpa/Alamode Film
Unsere beliebte Erotik-Reihe mit Filmen über Liebe und Besessenheit setzen wir fort mit der TV-Premiere "Geliebte Schwester" von Pedro Aguilera, "Blau ist eine warme Farbe" (Goldene Palme in Cannes), "Don Jon" von und mit Joseph Gordon-Levitt, "Tabu – Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden" über das Triebleben des Dichters Georg Trakl, sowie mit den Erotik-Klassikern "Betty Blue – 37,2° am Morgen" und "Salz auf unserer Haut".

Februar

Thementag Western
"Die vier Söhne der Katie Elder"
Und so sie reiten wieder: Einen ganzen Tag lang sind bei uns Abenteurer, Cowboys und Indianer in starbesetzten Klassikern des Genres unterwegs, darunter "Weites Land", "Zwölf Uhr mittags", "Rio Grande" und "Duell am Missouri".

Berlinale
"Boyhood" © berlinale
Die 68. Internationalen Berliner Filmfestspiele begleiten wir mit Festival-Highlights und Klassikern früherer Jahre, darunter Richard Linklaters Berlinale-Gewinner "Boyhood", Volker Schlöndorffs "Die Geschichte der Dienerin", "Im Reich der Sinne" und "Flucht in Ketten".

Oscars
© ap
Zur Verleihung der "Academy Awards" 2018 zeigen wir unter anderem Terrence Malicks "In der Glut des Südens" (Oscar für die beste Kamera 1980), Apocalypse Now – Redux (Oscars für Kamera und Ton) und "Das Leben der anderen" (Oscar für den besten ausländischen Film 2007).

März

Pierce Brosnan
"Mord und Margaritas" © ZDF/D. Daza
Dass er viel mehr kann, als eine Zeit lang sehr erfolgreich James Bond zu verkörpern, zeigen wir mit drei Pierce-Brosnan-Filmen: der Killer-Komödie "Mord und Margaritas", dem Thriller "Spiel mit der Angst" und dem Drama "Zeit der Trauer".

April

Audrey Hepburn
"Frühstück bei Tiffany"  © reuters
Als Highlights im Osterprogramm zeigen wir vier unterhaltsame Hollywood-Klassiker mit der unvergleichlichen Audrey Hepburn: "Sabrina", "Ariane - Liebe am Nachmittag", "Frühstück bei Tiffany" und "Charade".

goEast
"Requiem für Frau J."  © ZDF/goEast
Im Rahmen seiner langjährigen Medienpartnerschaft mit dem Mittel- und Osteuropa-Filmfestival "goEast" zeigen wir als TV-Premiere den goEast-Gewinner 2017, die serbische Tragikomödie "Requiem für Frau J." von Bojan Vuletić, die als internationale Co-Produktion von Serbien mit Bulgarien, Mazedonien, Russland und Frankreich entstand.

Mai

Kurzfilmtage Oberhausen
© Kurzfilmtage Oberhausen
Das Festival, auf dem 3sat als Medienpartner seit 1999 den 3sat-Förderpreis vergibt, begleiten wir mit zwei Kurzfilmprogrammen. Darin die Erstaufführung des 3sat-Förderpreis-Gewinners 2017, der Dokumentarfilm "El Manguito", sowie sieben weitere Kurzfilme aus dem Oberhausen-Programm als TV-Premieren.
weiter ...

70 Jahre Israel
"Taxi Santrali"
Der neu produzierte Dokumentarfilm "Through our Eyes" der jungen israelischen Regisseurin Tamara Erde spannt zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels den Bogen von den Hoffnungen der Gründergeneration bis zu den Verhältnissen der Gegenwart, die vor allem durch die schwierige Nachbarschaft von jüdischen Siedlern und Palästinensern bestimmt ist.

Juli

Ingmar Bergman
Ingmar Bergman und Liv Ullmann © sdpa
Zu seinem 100. Geburtstag am 14. Juli erinnern wir an den stilbildenden schwedischen Regisseur mit dem Spielfilm "Szenen einer Ehe" (mit Liv Ullmann) und einem neu produzierten Porträt.

Krimisommer

September

Nachkriegskino in der BRD, Österreich und Schweiz
In großen Filmschauen wie in Locarno 2015 wurde das westdeutsche Nachkriegskino in ein neues Licht gerückt. Dabei zeigten sich die Qualitäten der im Oberhausener Manifest despektierlich als "Papas Kino“ bezeichneten Filme: hervorragende Schauspieler, intelligente Verwendung von Genremustern, emotional packende und nuancenreiche Plots, die über Schuld und Verdrängung, Hoffnungen und Sehnsüchte im Hinblick auf eine neue Gesellschaft nach dem Ende des Nationalsozialismus Auskunft geben. Gezeigt werden soll eine Auswahl besonderer Highlights in neu digitalisierter Fassung.

Romy Schneider
Zum 80. Geburtstag (am 23. September) der bekanntesten österreichischen Schauspielerin der Nachkriegszeit, die 1982 starb, zeigen wir bekannte Filme aus verschiedenen Lebens und Arbeitsphasen, darunter der späte Spielfilm"Das wilde Schaf", außerdem den Dokumentarfilm "Romy – Portrait eines Gesichts".

Oktober

Themenwoche Kriegsgeschichten
Im Rahmen einer Themenwoche mit Filmen und Dokumentationen anlässlich des Endes des Ersten Weltkriegs zeigen wir Stanley Kubricks Kriegsfilm-Klassiker "Wege zum Ruhm".

Ab 18!
Die sechste Staffel der Reihe mit neuen kreativen Dokumentarfilmen, die in die Erlebnis- und Gefühlswelt junger Erwachsener eintauchen und spannende Geschichten von Erwachsenwerden heute, von Entdeckungen und Erfolgen, aber auch von Enttäuschungen und Konflikten erzählen.

Duisburger Filmwoche / Dokumentarischer Herbst
Ausgewählte Dokumentarfilme aus den Programmen unseres langjährigen Medienpartners, der Duisburger Filmwoche und weitere Autorendokumentarfilme.

Rückblick 2016




Rückblick 2015

  • Woody Allen (Dezember)
  • Mads Mikkelsen (November)

  • Duisburger Filmwoche (Oktober)
  • Ab 18! (Oktober)
  • Brian De Palma (September)
  • Wim Wenders (August)
  • Horror-Nacht (August)
  • Neues Griechisches Kino (Juli)
  • Leben, leben - bis zuletzt! (Juni)
  • Orson Welles (Mai)
  • Oberhausener Kurzfilmtage (Mai)
  • Kommissarinnen (Mai)

  • Der Krieg mit den Augen der Kinder (April)
  • goEast (April)
  • Al Pacino (April)
  • Alfred Hitchcock (April)
  • Charlotte Gainsbourg (März)
  • Oscar-Verleihung 2015 (Februar)
  • 65. Berlinale: Ehrenbären (Februar)
  • Kristin Scott Thomas (Januar)
  • Amour fou (Januar)
  • Philip Seymour Hoffman (Januar)