© AP
Die Terroranschläge von 2001 waren auch der Ausgangspunkt für ein neues politisches US-Kino nach 9/11.
Die Terroranschläge von 2001 waren auch der Ausgangspunkt für ein neues politisches US-Kino nach 9/11.
Kennwort Kino
Sendedaten
"Kennwort Kino" blickt hinter die Kulissen der aktuellen Filmlandschaft, erforscht Trends und Themen und besucht Filmkultur in aller Welt - begleitend zu den 3sat-Filmreihen. Den Kern der Sendung bilden Gespräche mit bemerkenswerten Filmschaffenden.
Mehr zum Thema
"Kennwort Kino" in der Mediathek
Rückblick

Das US-Kino nach 9/11
15 Jahre nach dem 11. September 2001 fragt "Kennwort Kino" begleitend zur 3sat-Filmreihe "Die amerikanische Angst": Wie haben sich US-Filmemacher mit den Folgen der Terroranschläge, mit Krieg und Daten-Überwachung befasst? - Mit Statements von Filmemachern wie Oliver Stone, Paul Greengrass, Brian De Palma, Alex Gibney, Schauspielerin Charlize Theron und anderen.
weiter ...

Woody Allen - Mister Manhattan wird 80
BonusvideoBonusvideo
Trotz seines Alters bringt Woody Allen noch immer fast jedes Jahr einen neuen Film heraus. Und jeder ist geprägt von seinem ganz besonderen Wortwitz, seinem Humor und Sarkasmus, die er im Lauf seiner 50-jährigen Karriere immer weiter entwickelt und verfeinert hat. Eine ganze Reihe von Schauspieltalenten hat Woody Allen dabei entdeckt, und es gibt heute kaum einen Hollywood-Star, der nicht gerne auf seiner Besetzungsliste steht. 3sat würdigt den großen amerikanischen Regisseur nicht nur mit einer vierteiligen Filmreihe ("Manhattan", "Geliebte Aphrodite", "Alle sagen: I Love You", "Midnight in Paris"), sondern auch mit einer aktuellen "Kennwort Kino"-Dokumentation.
weiter ...

Wim Wenders - Reisender durch Raum und Zeit
BonusvideosBonusvideos
Im Sommer 2015 dreht er nach vielen Jahren einen neuen Spielfilm mit seinem Freund Peter Handke, und am 14. August wird er 70 Jahre. - Wir haben ein langes Interview mit Wim Wenders geführt. In der aktuellen "Kennwort Kino"-Dokumentation, die die Filmreihe in 3sat (7. und 9. August) begleitet, spricht Wenders unter anderem über die "Stunde Null" in Deutschland, seine Faszination für amerikanische Popkultur sowie über Höhepunkte seiner Karriere und große Filmerfolge wie "Paris, Texas" oder "Buena Vista Social Club".
weiter ...

Quentin Tarantino - Die blutige Poesie des Kinos
© ap
BonusvideosBonusvideos
Vor zwanzig Jahren wurde der Regisseur mit "Pulp Fiction" zum Star. Wir sind dem eigenwilligen Kino-Genie auf der Spur und sprechen auch mit Tarantinos Wegbegleitern, darunter Oscar-Preisträger Christoph Waltz.
weiter ...

Russische Realitäten
Bonusvideos © ZDF/Heinz Kerber
BonusvideosBonusvideos
Auch im Jahr der politischen Krisen 2014 scheint es dem russischen Kino künstlerisch gut zu gehen: Immer wieder gewinnen russische Spielfilme Preise auf den internationalen Filmfestivals. Doch unabhängig denkende und arbeitende Filmemacher werden vom System Putin immer stärker unter Druck gesetzt, zum Beispiel mit einem neuen Zensurgesetz. Wie reagieren die Filmemacher und Produzenten auf die schwierige Situation in ihrem Land? Gibt es Möglichkeiten für ein wirklich unabhängiges Kino? - Begleitend zur russischen Filmreihe in 3sat gibt "Kennwort Kino" in Gesprächen mit Regisseuren, Filmschulprofessoren und dem bekannten Schriftsteller Wladimir Sorokin Einblicke in das neue russische Kino und die intellektuelle Atmosphäre der russischen Filmszene.
weiter ...