film
Kalender
März 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
01
02
0304
05
06070809101112
13
14
15161718
19
20
2122
23
24
25
26
27
28
29
30
31
© ZDF/Markus Lenz/Britt Beyer Lupe
Eine Bar ist kein Ersatz für Heimat: Für einen Aussteiger aus der orthodoxen Community wie Haim gibt es keinen Weg zurück. [mehr >>]
Ab 18! - Kein Weg zurück
Ausstieg aus der ultra-orthodoxen jüdischen Gemeinde in Jerusalem: 613 Verbote und Vorgaben für den Lebensalltag sind Haim zu viel. Mit 21 Jahren legt er seinen langen schwarzen Mantel ab. - Filmemacherin Britt Beyer begleitet den jungen Israeli auf dessen Weg zu einem selbstbestimmten Leben in Tel Aviv.
Aus amerikanischen Filmen hat Haim Englisch gelernt, sein Wissen über die Welt hat er aus dem Internet. Seine Kindheit und Jugend, wenn es so etwas war, und seine Familie ließ er mit seinem Ausstieg hinter sich. Doch mit den Zwängen des streng reglementierten Lebens verliert Haim auch alle Sicherheiten. Das Studium der Thora jedenfalls hat ihn nicht auf das Leben außerhalb der ultra-orthodoxen Gemeinschaft vorbereitet. Zwar beherrscht Haim Grundtechniken wie Lesen, Schreiben, Rechnen. Doch Namen wie Marx oder Mozart muss er noch heute im Internet googeln. Auch die Herausforderung des sich täglich neu Einkleidens oder die Konfrontation mit Frauen im Bikini müssen bewältigt werden.

© ZDF/Markus Lenz/Britt Beyer Lupe
Gang durchs orthodoxe Jerusalem
Eine der wenigen Anlaufstellen für Aussteiger aus der orthodoxen Community ist Hillel, eine israelische Non-Profit-Organisation. Hier werden nicht nur Kurse zum "Treffen von Entscheidungen" angeboten, hier können sich die jungen Menschen auch austauschen oder über Spenden neu einkleiden. Auch ein Disco-Abend zum Purim-Fest steht auf dem Programm, auf dem die ungeübten Tänzer die Rituale verlorener Jugendjahre aufholen. Doch so verlassen sich Haim im weltlich westlichen Tel-Aviv auch fühlen mag, so unverdrossen beschreitet er den neuen Weg der Selbstverantwortung, auch wenn er noch nicht so genau weiß, wohin er ihn wohl führen wird.

Britt Beyer studierte Germanistik und Geschichte an der Karl-Marx-Universität in Leipzig. Danach arbeitete sie als freie Autorin für Funk und Fernsehen. Von 1998 bis 2000 war sie Mitarbeiterin von Albert Maysles in den USA, einem der bedeutendsten Dokumentarfilmer weltweit. Zurück in Deutschland beteiligte sie sich als Autorin und Regisseurin an preisgekrönten Doku-Serien wie "24 h Berlin" und "24 h Jerusalem". Ihr erster langer Dokumentarfilm "Der junge Herr Bürgermeister" wurde mit dem Hans-Klein-Medienpreis ausgezeichnet. "Werden Sie Deutscher" gewann 2012 den New Berlin Film Award für den besten Dokumentarfilm.

3sat zeigt den Dokumentarfilm "Kein Weg zurück" als TV-Premiere im Rahmen der Reihe "Ab 18!", die mittels außergewöhnlicher filmischer Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählt.

Sendedaten
Dienstag, 13. Oktober 2015, 22.25 Uhr

Erstausstrahlung
Credits
Ab 18! - Kein Weg zurück
Dokumentarfilm von Britt Beyer
Deutschland 2015
44 Min.
Redaktion: Nicole Baum
Übersicht
Dokumentarfilmreihe Ab 18!
11. bis 13. Oktober 2015
Mediathek
© ZDF, Markus Lenz, Britt BeyerVideoAb 18! - Kein Weg zurück
Den ganzen Film anschauen
mehr zum Thema
"Die jungen Aussteiger müssen irrsinnig viel lernen"
Interview mit Filmemacherin Britt Beyer