© dox!_Sven Neidig
Feedback für Filmemacher: die jungen Teilnehmer der "doku.klasse" 2016
Feedback für Filmemacher: die jungen Teilnehmer der "doku.klasse" 2016
Die Klasse zum Lebensgefühl "Ab 18!"
Auch 2016 wurde die 3sat-Dokumentarfilm-Ausschreibung "Ab 18!" durch ein besonderes Workshop-Programm für Jugendliche und Filmemacher begleitet: der "doku.klasse". Eine Kooperation zwischen ZDF/3sat, dem Duisburger Filmfestival "doxs!", der Adolf-Grimme-Akademie sowie der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen.
Das Ziel: die Förderung der Rezeption und Produktion des Dokumentarfilms für Kinder und Jugendliche. Sowie, durch Teilhabe und kreativen Dialog junges Publikum für dokumentarische Formen zu gewinnen: eine Schule des Sehens, die Heranwachsende dazu einlädt, Ästhetiken und Erzählformen abseits des medialen Mainstreams kennen und verstehen zu lernen.

Dokumentaristen im Dialog mit jungem Publikum
In der "doku.klasse" hatten Dokumentaristen die Gelegenheit, mit Jugendlichen zwischen 17 und 21 Jahren in einen kreativen Dialog über ihre Projekte zu treten, unmittelbar und von beidseitigem Nutzen. Eingeladen waren ausgewählte Filmemacher, die sich an der ZDF/3sat-Ausschreibung "Ab 18!" beteiligt haben.

Anhand von Exposés, Dreh- und Arbeitsproben tauschten sich das potentielle Publikum und die kreativen Macher über die Projektideen aus - noch vor Drehbeginn und Realisation der Filme. Für die Filmemacher eine Chance, die Themen und Sehgewohnheiten junger Zuschauer besser kennenzulernen und neue Potentiale in ihren Treatments zu entdecken. Die jugendlichen Teilnehmer wiederum wurden direkt am künstlerischen Prozess beteiligt und erfuhren aus erster Hand, wie filmisches Arbeiten funktioniert.

Starke Protagonisten und Geschichten
Auf der Duisburger Filmwoche Anfang November 2016 stellte die "doku.klasse" ihre Arbeit dem Publikum vor und konnte zudem verkünden, dass einer der von ihnen diskutierten Stoffe von ZDF/3sat zur Produktion ausgewählt wurde. Damit gewinnt die 3sat-Sendereihe "Ab 18!" Stoffe, die nicht nur über starke Protagonisten und Geschichten verfügen, sondern die auch von jungen Erwachsenen selbst im Vorfeld intensiv diskutiert und für gut befunden wurden.

Reihe
© Zaza RusadzeAb 18!
Dokumentarfilme über junge Erwachsene
Links