Pastor Hans-Uwe Petersen (Peter Heinrich Brix, l.) und Lebensgefährtin Petra Koslowski (Ulrike Kriener, r.) sorgen sich um das befreundete Paar Stefanie und Heinrich, die in finanziellen Nöten stecken.
Pastor Hans-Uwe Petersen (Peter Heinrich Brix, l.) und Lebensgefährtin Petra Koslowski (Ulrike Kriener, r.) sorgen sich um das befreundete Paar Stefanie und Heinrich, die in finanziellen Nöten stecken.
Nägel mit Köppen
Komödie über das Leben und Lieben in der norddeutschen Provinz
Als der norddeutsche Pastor Hans-Uwe Petersen erfährt, dass seine Kirchengemeinde Toestrup mit der Nachbargemeinde Norderup zusammengelegt werden soll, gerät er unter Druck - weil er mit seiner Lebensgefährtin in wilder Ehe lebt.
Er würde die Verantwortung für beide Dörfer gern übernehmen, doch der Posten ist an eine Bedingung geknüpft: Er soll endlich seine Lebensgefährtin Petra Koslowski heiraten, mit der er in wilder Ehe lebt. Doch Petra hält von der Idee überhaupt nichts.


Sie glaubt weder an Gott, noch sieht sie sich als Pfarrersfrau beim Ausrichten von Seniorennachmittagen und Gemeindeflohmärkten. Pröbstin Frederike Murrmann macht jedoch unmissverständlich klar, dass Hans-Uwe seine privaten Verhältnisse in Ordnung bringen muss, sonst wird der Kirchenvorstand von Norderup dem Plan nicht zustimmen.

Als Petra endlich soweit ist, doch über ihren Schatten zu springen, taucht ihr Sohn Mikis auf, zu dem sie ein angespanntes Verhältnis hat. Im Schlepptau hat er seinen Vater Dimitris - Petras Jugendliebe aus Griechenland.

"Nägel mit Köppen" erzählt mit dem gleichen liebevollen Blick wie "Butter bei die Fische" vom Leben und Lieben in Kappeln in der norddeutschen Provinz. Im Mittelpunkt der turbulenten Flachland-Komödie steht wieder das ungleiche Paar: die nicht auf den Mund gefallene "Ruhrpottpflanze" Petra Koslowski und der eher schweigsame Schleswig-Holsteiner Dorfpastor Hans-Uwe Petersen.

Sendedaten
Sonntag, 22. Juli 2018, 21.45 Uhr
Info
Komödie, Deutschland 2012
Buch: Georg Weber
Regie: Walter Weber
Länge: 90 Minuten

Mit Ulrike Kriener, Peter Heinrich Brix, Gerburg Jahnke, Jan Peter Heyne, Elena Uhlig, Bjarne Mädel u. a.