VideoVideo
Die Zweisamkeit zwischen Fritz (Fritz Karl) und Sophie (Christiane Paul) wird gestört.
Mein gebrauchter Mann
Komödie um ein ungleiches Paar mit Christiane Paul und Fritz Karl
Sophie, Anfang 40, erfolgreiche Lektorin eines Hamburger Verlags lernt Fritz kennen: Zahnarzt, ebenfalls Anfang 40, frisch geschieden und offen für eine neue Beziehung. Alles erscheint zunächst perfekt.
Doch Fritz ist desillusioniert vom Modell "Familie" – sein zwölfjähriger Sohn Vincent ist seit der Trennung seiner Eltern ein Kind mit Vielflieger-Status. Fritz glaubt mit Sophie eine Frau ohne Kinderwunsch gefunden zu haben.

Selbst Partner- und kinderlos beobachtet sie, wie um sie herum an Familienplanung und der Optimierung von Lebensentwürfen gefeilt wird: Männer, wie ihr Chef, die mit über 60 noch mal Vater werden, Frauen um die 50, die ihre Familien verlassen, um mit einem jüngeren Mann noch mal ganz neu anzufangen oder Kolleginnen, die sich mit über 40 ihren Kinderwunsch auch ohne Partner mit Hilfe von Samenbanken erfüllen. Dafür hat Sophie kein Verständnis.

Auch wenn sie es nie zugeben würde, hegt sie doch insgeheim den Wunsch, irgendwann einmal Kinder zu haben, aber nur mit dem Mann, den sie liebt. Als dem ungleichen Paar klar wird, wie unterschiedlich sie ticken, stellt sich die entscheidende Frage: Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Und wenn ja, wer gibt nach?

Sendedaten
Donnerstag, 12. Juli 2018, 20.15 Uhr
Info
Komödie, Deutschland 2015
Buch: Nina Bohlmann
Regie: Lars Jessen
Länge: 90 Minuten

Mit Christiane Paul, Fritz Karl, Ursula Strauss, Rudolf Kowalski, Diana Staehly u. a.
Info
LupeZwischen Fritz (Fritz Karl) und Sophie (Christiane Paul) hat es gefunkt.