Die Polizeipsychologin Hannah Schwarz (Barbara Rudnik) versucht ihren Lebensgefährten, den Psychiater Karl Hörster (Burkhart Klaußner), zu trösten. Gerade eben wurde ihm die Nachricht vom Tod seiner Tochter übermittelt.
Die Polizeipsychologin Hannah Schwarz (Barbara Rudnik) versucht ihren Lebensgefährten, den Psychiater Karl Hörster (Burkhart Klaußner), zu trösten. Gerade eben wurde ihm die Nachricht vom Tod seiner Tochter übermittelt.
Solo für Schwarz: Tod im See
Thriller mit Barbara Rudnik
Die Kriminalpsychologin Hannah Schwarz ist nach der Beerdigung ihres Vaters in Schwerin geblieben. Sie kann sich nur schwer einleben. Dann geschieht ein Mord, und Hannah hat einen neuen Fall.
Hannah trifft am Schweriner See den Psychiater Hörster. Erst vor Kurzem hatte dieser seine Frau verloren. Jetzt ist auch noch seine Tochter verschwunden. Als man kurz darauf die Tochter tot im Schilf findet, gerät Hörster unter Druck. Sind dessen Frauengeschichten etwa Schuld am gewaltsamen Tod seiner Frau? Hatte er - noch zu DDR-Zeiten - mit seinen parteikonformen Entscheidungen das Leben vieler seiner Patienten ruiniert?

Und welche Rolle spielt der dubiose Pfleger Schrader, der so sehr an Frau Hörster hing? Auch anonyme E-Mails und Videoaufnahmen der verstorbenen Angehörigen machen dem Psychiater zu schaffen. So gerät Hörster selbst in Verdacht, seine Frau und seine Tochter getötet zu haben.

Hannah will Hörster helfen, doch dann taucht aus alten Berliner Studentenzeiten Ex-Freund Ludger auf und behindert eifersüchtig die Ermittlungen. Er ist nach mehr als 25 Jahren immer noch nicht über die Trennung von Hannah hinweg und wirft ihr vor, Schuld an seinem verpfuschten Leben zu sein: Weil sie ihn der Karriere wegen verließ, sei aus ihm ein erfolgloser Taugenichts geworden.


Sendedaten
Dienstag, 3. Juli 2018, 20.15 Uhr
Info
Thriller, Deutschland 2004
Buch: Sven Poser, Martin Eigler
Regie: Martin Eigler
Länge: 89 Minuten

Mit Barbara Rudnik, Harald Schrott, Meral Perin, Birke Bruck, Burghart Klaußner u.a.
Solo für Schwarz
Der Tod kommt zurück
Mittwoch, 4. Juli 2018, 20.15 Uhr
Solo für Schwarz
Tödliche Blicke
Donnerstag, 5. Juli 2018, 20.15 Uhr