© ZDF, Vilmos Zsigmond
BildergalerieBildergalerie Regisseur Roland Klick stellt den Film vorRegisseur Roland Klick stellt den Film vor
Die beiden Kleinkriminellen Clovis (William Atherton) und seine Frau Lou Jean (Goldie Hawn) entführen den Polizisten Maxwell Slide (Michael Sacks) samt Polizeiwagen, um zu ihrem Baby nach Sugarland zu gelangen.
Sugarland Express
Eine Frau verhilft ihrem Mann zur Flucht aus dem Gefängnis, um mit ihm in Sugarland ihr Baby abzuholen. In Texas entführen sie dafür einen Streifenwagen samt Polizisten. Ein großes Aufgebot der Polizei und die Presse heften sich an die Fersen des Trios. Was spielerisch begann, wird bald blutiger Ernst. - Steven Spielbergs Road-Movie-Klassiker beruht auf einer wahren Geschichte 1969 in Texas.
In der texanischen Provinz hat Lou Jean Poplin, vorbestraft wegen Diebstahls, ihren Mann Clovis vier Monate vor seiner Haftentlassung zur Flucht aus dem Gefängnis überredet. Der Grund für Lou Jeans Eile: Sie hat Angst, ihr Kind, Baby Langston, zu verlieren. Denn als Lou Jean einige Monate im Gefängnis saß, wurde Baby Langston von der Fürsorge an Pflegeeltern in dem Örtchen Sugarland übergeben.

© ZDF Universal Pictures
Clovis (William Atherton) und Lou Jean (Goldie Hawn)
Schon kurz nach Beginn der Flucht hängt sich der aufmerksame Polizist Maxwell Slide mit seinem Streifenwagen an das Pärchen. Die Verfolgung endet für Lou Jean und Clovis im Graben. Als der Polizist helfen will, klaut ihm Lou Jean die Waffe und zwingt ihn dazu, sie und ihren Mann nach Sugarland zu fahren. Maxwell wird ihre Geisel. Bald folgt ein Großteil der texanischen Polizei, aber auch die Presse dem "Sugarland Express".

Clovis kontrolliert die Situation mit Maxwells Waffe, Lou Jean träumt auf dem Rücksitz von einem gutbürgerlichen Leben. Während der langen Fahrt durch die texanische Provinz lernen sich die Drei besser kennen. Clovis und Lou Jean behandeln ihre Geisel gut; sie wollen Maxwell kein Haar krümmen. Der verantwortliche Polizeichef teilt Lou Jean und Clovis mit, dass sie in Sugarland ihr Kind zurückbekommen werden, wenn sie zum Haus der Pflegeeltern fahren. Doch Maxwell ahnt, dass es sich bei dem Angebot um eine Falle handelt.

Regisseur Steven Spielberg und seine Drehbuchautoren Hal Barwood und Matthew Robbins schildern in spannenden und komischen Episoden mit starken Dialogen eine Reise, die von scheinbar totaler Freiheit, ohne Gesetze und bürgerliche Regeln, geradewegs in den Tod führen kann. "Sugarland Express", Spielbergs erster Kinofilm, wurde beim Filmfestival in Cannes 1974 mit dem Preis für das Beste Drehbuch ausgezeichnet.

Sendedaten
Freitag, 4. Mai 2018, 22.25 Uhr
Credits
Sugarland Express
Spielfilm, USA 1974
106 Minuten
Regie: Steven Spielberg
Mit Goldie Hawn (Lou Jean Poplin), William Atherton (Clovis), Michael Sacks (Maxwell Slide), Ben Johnson (Captain Tanner), Gregory Walcott (Mashburn)