Florian Herbst (Frithjof Gawenda, l.) und seine Mutter Monika Herbst (Christina Große, r.) singen gemeinsam den Hit von Christian Steiffen.
Florian Herbst (Frithjof Gawenda, l.) und seine Mutter Monika Herbst (Christina Große, r.) singen gemeinsam den Hit von Christian Steiffen.
Ich fühl mich Disco
Turmspringtrainer Hanno Herbst hat kein Verständnis für seinen Sohn – denn Florian ist dick, ein Tagträumer, hört Schlager und kann mit Mädchen nicht viel anfangen.
Am glücklichsten ist Florian, wenn Hanno nicht da ist und er mit Mama im Disco-Outfit durch die Wohnung tanzen kann. Doch als seine Mutter nach einem Schlaganfall ins Koma fällt, müssen Hanno und Florian lernen, allein miteinander auszukommen.

Mit der Hilfe von Schlageridol Christian Steiffen und Sexualtherapeut Rosa von Praunheim entwickelt sich zwischen Sprungbecken und Tanzboden ein neues Vater-Sohn-Verhältnis mit Disco-Gefühl.

Der Film "Ich fühl mich Disco" erzählt, wie Vater und Sohn zuerst überfordert zurück bleiben, dann aber lernen, mit ihrem Schicksal umzugehen und sich gegenseitig zu respektieren. Mal ein wenig melancholisch, immer humorvoll, mal ein wenig absurd und fantastisch, entwickelt Regisseur Axel Ranisch einen sehr sensiblen Familienfilm, der zeigt, wie zwei völlig unterschiedliche Menschen ihr Verhältnis zueinander neu ordnen.

Sendedaten
Mittwoch, 28. März 2018, 23.45 Uhr
Info
Spielfilm, Deutschland 2013
Regie: Axel Ranisch
Länge: 95 Minuten

Mit Frithjof Gawenda, Heiko Pinkowski, Christina Große, Robert Alexander Baer, Talisa Lilli Lemke u. a.