© ZDF, Niels Ladefoged
BildergalerieBildergalerie
Julian Assange im Interview mit Filmemacher Tarquin Ramsay
Free Speech - Fear Free
Können wir wirklich menschlich leben ohne Meinungsfreiheit? Der Dokumentarfilm geht an die Wurzeln dessen, was Redefreiheit wirklich ist und welche Rolle sie in unserem Leben spielt.
Meinungs- und Redefreiheit sind der Sauerstoff unserer Gesellschaft, ohne sie verkümmern wir. Das ist ein Ergebnis des Projekts, das der Autor Tarquin Ramsay mit 15 Jahren begann. Fünf Jahre später wurde daraus ein beeindruckendes Dokumentarfilmdebüt.

© ZDF, Niels Ladefoged Polizeieinsatz in Großbritannien
Polizeieinsatz in Großbritannien
Der Film vergleicht unter anderem die Situation in Großbritannien mit der in Weißrussland und zeigt, wie das Leben in einer Gesellschaft ohne Redefreiheit aussieht. Zu Wort kommen Datenschutz- und Netzaktivisten wie Julian Assange und Jacob Appelbaum, Whistleblower, investigative Journalisten und Hacker, aber auch der Schauspieler Jude Law, der Aktivisten in Weißrussland unterstützt. Dabei wird deutlich, dass die Meinungsfreiheit auch in den westlichen Ländern in Gefahr ist.

Mit dem Dokumentarfilm "Free Speech - Fear Free" beginnt in 3sat die Themenwoche "Demokratie-Dämmerung". Vom 21. bis zum 26. August fragt 3sat nach: Was ist los mit unserer Demokratie?

Sendedaten
Montag, 21. August 2017, 22.25 Uhr

Erstausstrahlung

Wiederholung:
Dienstag, 22. August 2017, 4.35 Uhr
(Nacht Di/Mi)
Credits
Free Speech - Fear Free
Dokumentarfilm von Tarquin Ramsay
Großbritannien 2016
79 Minuten
Themenwoche
Demokratie-Dämmerung
21. bis 26. August 2017
Sendeplatz
Dokumentarfilmzeit
Montags um 22.25 Uhr