Übersicht
Kalender
Juni 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08091011
12
131415161718
19
20
2122232425
26
272829
30
01
02
03
© ORF/Thalia-Film/Bernhard Berger Video
Im Bild: Gisela Schneeberger, Karl Markovics, Marianne Mendt
Dinner for Two
Zwei Frauen auf der Suche nach Selbstverwirklichung? Ausweg aus der finanziellen Krise? Ausbruch aus dem Alltag? Wenn die Kinder erwachsen werden und langsam ihre eigenen Wege gehen, wenn die Ehemänner in eine Midlife-Crisis schlittern und das Bankkonto sich im Ausnahmezustand befindet, dann heißt die Rettung "Dinner for Two".


© ORF/Bernhard Berger Lupe
Erwin Steinhauer
Seit Leopold "Poldi" Wörmanns (Erwin Steinhauer) Cholesterinwerte die Schallmauer durchbrochen haben, macht es sich seine Frau Steffi (Marianne Mendt) zur Mission, ihren Mann gesund zu kochen. Dieser sabotiert dieses noble Vorhaben jedoch lustvoll bei jedem sich bietenden Würstelstand.

Steffis beste Freundin Sophie Kurtz (Gisela Schneeberger) hat ebenfalls ein akutes Problem, genau genommen zwei: Ihre Tochter Tessa (Nora Heschl) ist vollkommen außer Rand und Band, seitdem sich Sophies Mann Peter unbekannten Aufenthalts verzogen hat, um mit seiner Midlife-Crisis fertig zu werden.

Da Poldis Geschäfte eine ähnliche Entwicklung nehmen wie seine Gesundheit, fasst Steffi einen Entschluss, der zumindest die Finanzkrisen der Freundinnen beilegen soll: Sie gründet mit Sophie als Partnerin das Catering-Unternehmen "Dinner for Two" - die Firma für exklusive Haubenmenüs im gehoben-häuslichen Ambiente. Das viel versprechende Motto "Wir kochen, Sie genießen" lockt schon bald die ersten Kunden an.

Doch der gewünschte Erfolg lässt auf sich warten. Außerdem wird es auch emotional kompliziert. Erst stellt sich heraus, dass ausgerechnet Tessa Teilnehmerin eines intimen Menüs für zwei ist, dann engagiert die junge Geliebte (Jeannette Hain) des vernachlässigten Poldi "Dinner for Two", um nicht vorhandene eigene Kochkünste vorzutäuschen. Zu alldem produziert die Firma der wirtschaftlich geforderten Jungunternehmerinnen ein saftiges Defizit.

Am Ende wird in dieser Komödie doch noch alles gut. Aber erst nachdem das alte Ehepaar Merlet (Wolfgang Gasser, Julia Gschnitzer) nach dem ersten in jeder Hinsicht geglückten Menü von "Dinner for Two" sich den Herzenswunsch erfüllt, gemeinsam aus dem Leben zu scheiden - und alle anderen damit ins gemeinsame Leben zurückruft.

© ORF/Bernhard Berger Lupe
Karl Markovics, Gisela Schneeberger
Xaver Schwarzenberger gesteht beim Dreh, er wollte "Dinner for Two" zunächst mit Damen um die 30 besetzen. Er sei aber dann wieder auf die reifere Generation zurückgekommen. Denn: "Die Besetzung ist die halbe Miete!" "Dinner for Two" stammt einmal mehr aus der Feder von Ehefrau Ulli Schwarzenberger (u. a. "O Palmenbaum", "Single Bells"): "Sie hat immer die Grundideen."

"Bei Frauen über 50 spielt die Tragik eine besonders große Rolle", so die bayerische Schauspielerin Gisela Schneeberger, die ein Jahr Psychologie studierte, bevor sie Schauspielerin wurde. "Ich finde es sinnvoll, wenn Frauen auf eigenen Beinen stehen. Die Rolle finde ich von A bis Z sehr komisch." Beeindruckt zeigt sie sich u. a. von der Wiener Gastronomie ("Wien ist eine wunderbare Stadt."). In Österreich würde sie gerne wieder drehen. Weitere Filme stehen jedenfalls schon an. Kocherfahrung hat die Schneeberger nicht erst seit "Dinner for Two": Sie hat mit einem Starkoch für den Bayerischen Rundfunk einige Folgen für eine Kochsendung abgedreht.

Während der Dreharbeiten zu "Dinner for Two" hat HauptdarstellerinMarianne Mendt einen Lernprozess durchgemacht, dessen Erfolg siegleich in einer Ausgabe von "Frisch gekocht ist halb gewonnen" an der Seite von Haubenköchin Lisl Wagner-Bacher Beweis stellen konnte: "Ich musste in diesem Film viel kochen, aber eigentlich bin ich keine guteKöchin", gesteht die beliebte Schauspielerin und Musikerin. "Was ichallerdings durch diese Arbeit besonders gut gelernt habe, ist zum Beispieldas Aufschneiden von Roastbeef." Dennoch wäre "Catering" kein Ziel fürsie: "Es reicht, wenn ich für zwei Personen kochen muss", gesteht sie.

Ihre Filmpartnerin Gisela Schneeberger, die mit Xaver Schwarzenberger für das ORF-Drama "Vino Santo" drehte, zeigt sich in Bezug auf das Kochen schon Kochen schon etwas versierter: Schließlich konnte sie sich vor einigenJahren als Gast des deutschen Star-Fernsehkochs Alfons Schuhbeck einiges abschauen und privat schwingt die bekannte Schauspielerin undKabarettistin auch ganz gern den Kochlöffel. "Aber ich koche nur nachRezept. Ab acht Personen muss ich dann passen, da bin ich etwasüberfordert. Daher könnte ich mir auch nie vorstellen, selber ein Cateringaufzumachen."
Vom fertigen "Dinner for Two" zeigen sich die beiden Filmköchinnen aufjeden Fall angetan. Gisela Schneeberger, die den Film bei der Präsentationzum ersten Mal gesehen hat, meinte: "Ich bin selber so gerührt. DieMischung aus Ruhe, Traurigkeit und Humor, die dieser Film zu bieten hat, st für mich selbst beeindruckend." Über die Zusammenarbeit mit denSchwarzenbergers sagt Marianne Mendt: "Bei solchen Superprofis undKünstlern kann eigentlich gar nichts schief gehen. Ich hoffe, es war nichtdie letzte gemeinsame Arbeit."

Erwin "De Niro" Steinhauer
© ORF/Bernhard Berger Lupe
Erwin Steinhauer
Für Erwin Steinhauer, Marianne Mendts Ehemann im Film, der übrigensselbst ein passionierter Hobbykoch und Genussmensch ist, war die Arbeitan "Dinner for Two" eine üppige Herausforderung. Steinhauer spielt einencholesteringefährdeten Nimmersatt, der trotz strengster Diätverordnungvon Hausarzt und Ehefrau den Gaumenfreuden nicht widerstehen kann."Für diesen Film habe ich mich vorbereitet wie Robert De Niro das immermacht (Anm. Für den legendären Boxfilm "Raging Bull" hat derHollywoodstar z. B. fast 30 Kilo zugenommen). Nur bei mir war es nichtannährend so viel Gewicht, das ich zulegen musste. Und trotz allem sindmeine Cholesterin- und Triglyzeridwerte in Ordnung", versichert Steinhauer.

Mit Dagmar Koller in einer Gastrolle als affektierte Society-Zicke im Designerkostüm haben es die Köchinnen mit einer stets unzufriedenen Kundin zu tun, die sich neben ihrer ständigen Nörgelei auch nicht an die vereinbarten Geschäftsbedingungen hält. Kein Wunder, dass die Köchin des Hauses schon längst aufgegeben hat.

In eine ganz neue Rolle ist Karl Markovics für "Dinner for Two" buchstäblich "geschlüpft": Nachdem er Steffi und Sophie als seriös gekleideter Auftraggeber mit Anzug und Krawatte die Tür geöffnet hat, überrascht er die beiden kurz darauf im rosaroten Fummel. Leider endet die gastronomische Liebeserklärung im Desaster, weil der angebetete Liebhaber (Hary Prinz) nicht erscheint. Dafür freunden sich die Dinner-Damen mit dem liebeskranken Kunden an und erhalten sogar eine perfekte Kosmetikberatung - sozusagen von "Frau zu Frau".

Sendedaten
Samstag, 9. April 2016
um 16.30 Uhr
Stereo, 16:9, Videotext-UT
Credits
Fernsehfilm, Österreich 2003
Regie: Xaver Schwarzenberger
Buch: Ulli Schwarzenberger

Mit Marianne Mendt, Erwin Steinhauer, Gisela Schneeberger, Karl Markovics, Alfons Haider, Toni Böhm, u.a.
Filmreihe
© ORF/Ali SchaflerHappy Birthday Xaver Schwarzenberger
Am 21. April 2016 feiert der österreichische Regisseur und Kameramann Xaver Schwarzenberger seinen 70. Geburtstag, 3sat gratuliert mit fünf seiner bekanntesten Filme!
mehr zum Thema