Übersicht
Kalender
August 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
0102
03
04
05
06
07
0809
10
11
12131415161718192021
22
23
24
25
26
27
2829
30
31
01
02
03
04
Lupe
Miriam (Julia Koschitz) beobachtet aus dem fahrenden Auto heraus die Familie.
Pass gut auf ihn auf!
Melodram um eine sterbenskranke Frau, die ihren Geliebten vor ihrem Tod mit seiner Frau versöhnen will, von der er sich ihretwegen getrennt hat.
Miriam, um die 30, könnte glücklicher nicht sein. Der 50-jährige Ingmar hat sich zu ihr bekannt und seine Frau, die engagierte Pfarrerin Lene und seine drei fast erwachsenen Kinder verlassen.

Doch das Glück währt nicht lange. Miriam erkrankt lebensbedrohlich, die Ärzte geben ihr nur noch wenig Zeit. Sie ist am Verzweifeln, verheimlicht ihre Krankheit und trifft in dieser Zeit des Schocks auf Lene, die sie nun als warmherzig kennenlernt.

Lupe
Lupe
Lupe
Lupe

Trotz ihrer fortbestehenden Konkurrenzsituation nimmt sie Lene plötzlich als bewundernswerte Frau wahr, als jemanden, den sie sich als Mutterersatz für ihre Kinder wünschen würde. Dazu müsste sie jedoch Ingmar und Lene wieder zusammenbringen, und die müssten sich vorher ihren lange unter den Teppich gekehrten Eheproblemen stellen. Ein gänzlich absurdes Unterfangen nimmt langsam Gestalt an - und die Zeit läuft.

Britta Stöckle hat ein authentisches, bewegendes Beziehungsdrama geschrieben, in dem Liebe, Zusammenleben und Tod reflektiert werden. Johannes Fabrick hat dieses Melodram mit Barbara Auer und Julia Koschitz in den weiblichen Hauptrollen als eine stille Tragödie inszeniert, als eine existenzielle Grenzerfahrung. Julia Koschitz spielt berührend und tiefschürfend eine Frau, die im Angesicht des eigenen Todes mit Fürsorge und Weitsicht für ihre Kinder und ihren Geliebten denkt.

Die ausgezeichnete Autorin Britta Stöckle und der renommierte Regisseur Johannes Fabrick haben schon bei dem Liebesdrama einer Gerichtsvollzieherin zusammengearbeitet ("Ich habe es dir nie erzählt", ZDF 2011). Produzentin bei beiden Filmen war Kirsten Hager, die 2013 für "Pass gut auf ihn auf!" beim Münchener Filmfest den Bernd-Burgemeister-Preis erhalten hat.

Sendedaten
Dienstag, 2. Februar 2016, 20.15 Uhr
Wh. in der Nacht um 1.10 Uhr
Info
Fernsehfilm, Deutschland 2013
Buch: Britta Stöckle
Regie: Johannes Fabrick
Länge: 90 Minuten

Mit Barbara Auer, Julia Koschitz, Filip Peeters, Martin Umbach, Patrick Geller u. a.