Übersicht
Kalender
Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
0102
03
04
05
06
07
0809
10
11
12
13
14
15
16
17
1819
20
2122
23
242526
27
28
29
30
31
01
Solo Sunny
Silberner Bär: Renate Krößner / DEFA-Jubiläum
Die Berliner Sängerin Sunny versucht trotz beruflicher und privater Rückschläge unbeirrt, in der Lebensrealität der DDR ihre Träume nicht zu vergessen. - Unterhaltsames, realistisches Gegenwartsdrama über die Grenzen der künstlerischen Selbstverwirklichung, der letzte Film des bedeutenden DDR-Regisseurs Konrad Wolf.

Ingrid Sommer, die sich selbst Sunny nennt, Schlagersängerin vom Berliner Prenzlauer Berg, tingelt mit einer Band durch Dörfer und Kleinstädte der DDR. Von den Männern wird Sunny verehrt und begehrt, bleibt aber in jedem Fall unverstanden. Und ihr neuer Freund, der Philosoph Ralph, hat parallel noch eine Andere. Ihr nicht besonders stiller Verehrer, der Taxifahrer Harry, gibt nicht auf, aber Sunny auch nicht nach. Sunnys kompromisslose Offenheit beschert ihr schließlich den Rauswurf aus der Band.

Dem Anspruch dieser Außenseiterin auf ein "Solo" im Leben stehen die Ansprüche der Gesellschaft entgegen. Aus dieser Dialektik entwickelten Wolfgang Kohlhaase und Konrad Wolf ein spannendes, unterhaltsames Gegenwartsdrama, dessen Parteinahme für eine unbedingte künstlerische Selbstverwirklichung bei seiner Uraufführung in der DDR kontroverse Diskussionen auslöste.

Sendedaten
Dienstag, 16. Februar, 22.25 Uhr
Credits
Solo Sunny
Spielfilm, DDR 1980, 101 Minuten
Regie: Konrad Wolf
Mit Renate Krößner, Alexander Lang,
Dieter Montag, Klaus Brasch,
Heide Kipp
Spielfilmreihe
Bärenstarkes Kino
zur 66. Berlinale 2016
10. bis 21. Februar