Liu Chun und Natalya üben ein Telefonat zur Jobsuche.
Liu Chun und Natalya üben ein Telefonat zur Jobsuche.
Werden Sie Deutscher
Willkommenskultur und Integration als Schulfach? Der Dokumentarfilm "Werden Sie Deutscher" begleitet Erwachsene aus 15 verschiedenen Nationen bei einem Sprach- und Integrationskurs in Berlin.
Hier lernen die Teilnehmer nicht nur die deutsche Sprache, sondern auch, wie man sich in Deutschland zu verhalten hat. Die Zuschauer erleben Situationen von absurder Komik und existenzieller Tragik und sind aufgefordert, sich zu ihrer eigenen Identität zu verhalten.

Über zehn Monate ist die Kamera in der Berliner Volkshochschule dabei. Der Film zeigt die Mühen der Migranten, anzukommen und konfrontiert ihre Alltagserfahrungen mit dem Bild, das Deutschland in den Lehrmaterialien von sich selbst entwirft. Was ist denn eigentlich deutsche Kultur, und wer definiert sie? Kann man Integration verordnen? Ab wann ist ein Mensch "integriert"?

In Rollenspielen üben die Schüler, wie man sich als Deutscher verhält. Einem Beamten der Ausländerbehörde schenkt man keine Pralinen, und zu einem Termin muss man "auf die Minute genau" kommen, denn "Zeit ist Geld".

Monteanyn und Niara vor der Klasse Monteanyn und Niara vor der Klasse
Riham bei der Nachhilfestunde für Mutter Insaf und Vater Abdal Riham bei der Nachhilfestunde für Mutter Insaf und Vater Abdal
Shipon und seine Frau Tina üben für die Prüfung Shipon und seine Frau Tina üben für die Prüfung

Die Schüler sind Ausländer aus aller Herren Länder. Shipon kommt aus Bangladesch. Er ist mit einer Deutschen verheiratet, aber die Ausländerbehörde unterstellt ihm eine Scheinehe, und er muss um seine Aufenthaltserlaubnis bangen. Die Palästinenserin Insaf lebt schon seit zwanzig Jahren in Berlin. Nach jahrelanger Duldung für jeweils sechs Monate fühlt sie sich mit ihrer zweijährigen Aufenthaltserlaubnis sicherer; nun möchte sie Deutsch lernen und endlich ankommen. Emilia ist wegen der Liebe hier, vermisst aber ihre Familie und ihre Arbeit in Bulgarien.

Insaf bei der Abschlussprüfung Insaf bei der Abschlussprüfung
Insaf und Shipon im Unterricht Insaf und Shipon im Unterricht
Emilia und Insaf im Unterricht Emilia und Insaf im Unterricht

Alle Ausländer, die dauerhaft in Deutschland leben wollen, können gesetzlich zu einem Integrationskurs verpflichtet werden, mit 600 Unterrichtsstunden Sprachkurs und 45 Stunden Orientierungskurs.

Regisseurin Britt Beyer wurde mit "Werden Sie Deutscher" für den Deutschen CIVIS-Fernsehpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa 2014 nominiert, beim "achtung berlin"-Festival mit dem Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet und beim Filmfest Osnabrück mit dem Ernst Weber-Filmpreis für Solidarität.

Sendedaten
Montag, 2. Oktober 2017, 22.25 Uhr
Info
Dokumentarfilm von Britt Beyer, Deutschland 2011
mit Insaf, Emilia, Shipon, Jorge, Niara, Klemens, Maritau. a.
Länge: 84 Minuten
Info
LupeInsaf stellt sich ihren Mitschülern vor
Info
LupeSprichworte lernen - Hilfe zur Orientierung in Deutschland. Lehrer Klemens Schütz an der Tafel
Info
LupeThomas, Feryal, Kenji, Niara und Emilia diskutieren, ob ein Bürgermeister schwul sein darf