Video online ab 27.8.2017, 23.35 UhrVideo online ab 27.8.2017, 23.35 Uhr
Ilona Weber (Nina Proll, l.) und Birgit Amberg (Lisa Martinek, r.), werden von Kommissarin Solveig Jablonski (Sophie Rois) und Daniel Neitzke (Max von Thun) zum Fenstersturz Frederiks befragt und geben sich gegenseitig ein Alibi.
Böses Erwachen
Eine schwarzhumorige Krimikomödie
Birgit führt scheinbar eine glückliche Ehe. Als sie jedoch entdeckt, dass ihr Mann sie betrügt, stößt sie ihn kurzerhand aus dem Fenster. Zeitgleich verwickelt Frederiks Geliebte Ilona ihren eifersüchtigen Gatten in einen tödlichen Unfall. Die beiden Frauen beschließen, sich gegenseitig ein Alibi zu geben. Doch dann erwacht Frederik plötzlich aus dem Koma und das ganze Lügengerüst droht einzustürzen.
Die gut situierte Birgit Amberg ist mit Frederik verheiratet und finanziert ihrem Gatten einen Autosalon. Kinder haben die beiden nicht. Frederik hat auch eine Geliebte, Ilona Weber, die ihren arbeitslosen Ehemann Jürgen nicht mehr erträgt. Als Birgit Frederiks Verhältnis entdeckt, dreht sie durch und stößt ihren Mann aus dem Hochhaus-Fenster seines Liebesnests. Zur selben Zeit verwickelt die verzweifelte Ilona ihren eifersüchtigen Ehemann in einen tödlichen Unfall und begeht Fahrerflucht.

Im Bild: Uwe Ochsenknecht Im Bild: Uwe Ochsenknecht
Im Bild: Lisa Martinek, Uwe Ochsenknecht, Max von Thun. © ORF/Mona Film/Oliver Roth Im Bild: Lisa Martinek, Uwe Ochsenknecht, Max von Thun.
Im Bild: Lisa Martinek, Nina Proll Im Bild: Lisa Martinek, Nina Proll

Während die Polizei in beiden Fällen ermittelt, lernen sich Birgit und Ilona kennen und schließen einen Pakt: Sie wollen sich gegenseitig ein Alibi geben. Wider Erwarten überlebt Frederik jedoch den Sturz. Als er aus dem Koma erwacht, sieht es zunächst so aus, als würde er sich an nichts erinnern. Doch auch der schwerverletzte Frederik treibt ein Spiel.

Regisseur Urs Egger:
"'Böses Erwachen" wandert zwischen verschiedenen Genres und Subgenres - zwischen Krimi, Komödie und Comedy of Manners. Es reizte mich an dem Film besonders, dass die menschlichen Abgründe, die sich da auftun, durch einen liebevoll humoristischen und mitunter etwas bösartigen Blick betrachtet und die Figuren nicht ganz so ernst genommen werden. Vielleicht liegt darin sogar ein Trost".

Sendedaten
Sonntag, 27. August 2017
um 23.35 Uhr
Wiederholung:
27./28. August 2017, 4.25 Uhr
Stereo, 16:9, Videotext-UT
Credits
Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 2009
Buch: Detlef Michel
Regie: Urs Egger
Länge: 89 Minuten

Mit Nina Proll (Ilona Weber), Uwe Ochsenknecht (Frederik Amberg), Lisa Martinek (Birgit Amberg), Sophie Rois (Solveig Jablonski), Max von Thun (Daniel Cerny), Johannes Krisch (Jürgen Weber), Branko Samarovski (Pensionist) u.a.
Thementag
Schwarz & Schräg
24 Stunden Publikumslieblinge aus Österreich, schwarzer Humor und schräge Geschichten!

Sonntag, 27. August 2017 ab 6.10 Uhr