© ORF/Aichholzer Film/Georg Bodenstein
Video online ab 23.8.2017, 22.25 UhrVideo online ab 23.8.2017, 22.25 Uhr
Im Bild: Heino Ferch (Richard Brock), Sabrina Reiter (Petra Brock)
Spuren des Bösen - Das Verhör
Ein blutiges Messer-Attentat. Eine geschockte Zeugin in Lebensgefahr. Ein Verdächtiger, der unantastbar scheint.
Dr. Richard Brock, im Zivilberuf Universitätsprofessor für Psychiatrie, ist der "Mann für's Grobe" in schwierigen Verhörsituationen. Der Psychiater und Verhörspezialist der Wiener Polizei soll der schwer geschockten Zeugin in einem Mordfall helfen ihre Erinnerung an den Mörder wieder zu erlangen. Die Spur führt in die Führungsetage eines Baukonzerns. Das Opfer, eine junge Buchhalterin des Konzerns, wollte wegen Schmiergeldzahlungen gegen den Firmenvorstand aussagen. Wurde sie umgebracht um einen Skandal zu vertuschen?
Richard Brock, der geniale Verhörspezialist der Wiener Polizei, wird von Stefan Merz, einem hochrangigen Beamten des Innenministeriums, kontaktiert. Der väterliche Freund beauftragt Brock mit der Lösung eines delikaten Falls. Karin Kimminger, eine Angestellte des multinationalen Baukonzerns SANDAG, wurde ermordet.

© ORF/Aichholzer Film/Georg Bodenstein Im Bild: Andreas Ferner, Nina Proll (Vera Angerer)
Im Bild: Andreas Ferner, Nina Proll (Vera Angerer)
Ihre Schwester Maria hat beim Verlassen der Wohnung den mutmaßlichen Täter beobachtet. Sein Gesicht konnte sie nicht erkennen, aber eine größere Narbe am Bauch will sie erkannt haben. Richard erfährt, dass das Opfer vor Gericht, wegen des Verdachts von Schmiergeldzahlungen, gegen den Vorstand der SANDAG aussagen sollte. In diesem Vorstand sitzen viele ehemalige Minister. Mit den Schmiergeldern könnte die SANDAG sich auch staatliche Bauaufträge verschafft haben. Hat ein Mitarbeiter ihre eigene Angestellte ermorden lassen, um den Skandal zu vertuschen?

© ORF/Aichholzer Film/Georg Bodenstein Im Bild: Erwin Steinhauer (Dr. Merz)
Im Bild: Erwin Steinhauer (Dr. Merz)
Richard Brock weiß, dass Michael Sand, der mächtige Vorstandsvorsitzende, zu so etwas fähig wäre. Beide kennen sich schon seit Schultagen und haben sich schon so manches Duell geliefert. Richard Brock und die junge Polizistin Vera Angerer können es nicht verhindern, dass die Zeugin Maria, trotz Personenschutz, bei einem Anschlag ums Leben kommt, bei dem auch Richard Brocks Tochter Petra schwer verletzt wird.

Michael Sand nutzt seine Kontakte, um den Verhörspezialisten mit einem früheren Versagen zu konfrontieren. Die Medien berichten über den Jahre zurückliegenden Selbstmord von Richard Brocks depressiver Frau, an dem der frühere Psychiater sich mitschuldig fühlt. Hat er nun ein zweites Mal versagt, indem er die einzige Zeugin unzureichend bewachen ließ und seine eigene Tochter in Lebensgefahr brachte? Als Brock noch Opfer eines Lauschangriffs wird bricht er zusammen. Der Aufenthalt im Krankenhaus bringt den Polizisten auf die richtige Spur. Merz gerät in den Focus der Ermittlungen, denn scheinbar war er es, der die schützende Hand über die Korruption der SANDAG hielt. Hier beginnt das Duell zweier Giganten.

Sendedaten
Mittwoch, 23. August 2017
um 22.25 Uhr
Wiederholung:
29./30. August 2017, 3.15 Uhr
Dolby Digital 5.1, 16:9, Videotext-UT
Credits
Thriller, Österreich/Deutschland 2010
Drehbuch: Martin Ambrosch
Regie: Andreas Prochaska

Mit Heino Ferch (Richard Brock), Nina Proll (Vera Angerer), Stefan Kurt (Michael Sand), Erwin Steinhauer (Dr. Merz), Gerti Drassl (Maria Kemminger), Sabrina Reiter (Petra Brock) u.a.
Themenwoche
Demokratie-Dämmerung
Was ist los mit unserer Demokratie? 3sat hinterfragt in 17 Beiträgen, darunter acht Erstausstrahlungen, wie es um unsere Demokratie steht.

21. bis 26. August 2017
Thriller
Spuren des Bösen - Der Zauberberg
Dienstag, 5. September 2017, 20.15 Uhr