Die frisch vermählte Lena (Alexandra Neldel) ist glücklich.
Die frisch vermählte Lena (Alexandra Neldel) ist glücklich.
Die Rebellin (2/3)
Mit Alexandra Neldel in der Hauptrolle
Bei der Explosion einer unentdeckten Fliegerbombe wird Lenas Schwester Betty schwer verletzt. In buchstäblich letzter Sekunde kann Walter Bettys Leben retten. Ihre Mutter hat unterdessen Sattlers Unterlagen verbrannt, die Lena dem Firmenpatriarchen teuer verkaufen wollte.
Sie beteuert, dass sie Lena nur vor einer Anzeige wegen Diebstahls schützen wollte. Lena ist verzweifelt. Sie hat nichts mehr gegen Sattler in der Hand. Noch dazu entdeckt sie, dass sie schwanger ist. Hans stellt inzwischen fest, dass er ohne Lena nicht leben will. Lena freut sich zunächst sehr über das Wiedersehen, aber die Freude schlägt schnell um, als sie erfährt, dass Hans die Tochter eines befreundeten Bankiers heiraten und mit deren Kapital eine eigene Firma aufbauen will. Trotzig beschließt sie, dass sie es auch alleine schaffen kann.

Obwohl die Unterlagen verbrannt sind, geht Lena zu Wilhelm Sattler und blufft, doch Sattler hat ein ganz anderes Problem: Wegen seines laufenden Entnazifizierungsverfahrens hat er noch immer keine Lizenz zur Produktion von Rundfunkgeräten. Lenas Mut und Hartnäckigkeit faszinieren ihn jedoch. Er macht ihr ein unwiderstehliches Angebot: Mit Lenas Namen soll unter dem Dach der Sattler-Werke eine Fernsehabteilung entstehen, deren Leitung Lena übernehmen kann. Lena ist einverstanden, aber nur unter der Bedingung, dass Hans ihr zur Seite steht.

Hans (David Rott, li.) und Lena (Alexandra Neldel) genießen ihre Hochzeitsreise am Gardasee.
Hans (David Rott, li.) und Lena (Alexandra Neldel) genießen ihre Hochzeitsreise am Gardasee.
Sattler akzeptiert. Endlich scheint ihrem Glück nichts mehr im Wege zu stehen. Sie heiraten und bekommen eine Tochter, Stella, nach der sie auch die Fernsehsparte bei Sattler benennen: Stellaris. Dann erfährt Lena vom ehemaligen Vorgesetzten ihres Vaters, Ferdinand Möbius, dass ihr Vater kein genialer Erfinder, sondern ein einfacher Techniker war. Lena stellt ihre Mutter zur Rede, und die scheint nun endlich bereit zu sein, das Geheimnis zu lüften.

Sendedaten
Sonntag, 1. Oktober 2017. 14.10 Uhr
Wh. in der Nacht um 2.40 Uhr
Info
Fernsehfilm, Deutschland 2008
Buch: Christian Jeltsch, Monika Peetz
Regie: Ute Wieland
Länge: 90 Minuten

Mit Alexandra Neldel, Friedrich von Thun, Anna Fischer, Saskia Vester, Sebastian Bezzel, David Rott u. a.
Teil 1
Sonntag, 1. Oktober 2017. 12. 40 Uhr
Teil 3
Sonntag, 1. Oktober 2017. 15.40 Uhr
Thementag
Deutsche Geschichten
Sonntag, 1. Oktober 2017