© Michael Hutchinson
Video verfügbar ab Ausstrahlungstag, 6.00 UhrVideo verfügbar ab Ausstrahlungstag, 6.00 Uhr
Nigel Marven mit einem Philippinenadler. Die prächtigen Greifvögel sind Wappentiere des Landes.
Die wilden Philippinen - Teil 3
Der geheimnisvolle Süden
Nigel Marven ist Zoologe und Tierfilmer. Er ist weltweit unterwegs um spannende Geschichten und Entdeckungen aus dem Tier- und Pflanzenreich zu erzählen. Diesmal hat er sich die philippinische Inselwelt mit ihrer einzigartigen Natur ausgesucht.
© Wowie Wong, Studio H2O Die Chocolate Hills auf der Insel Bohol. Rund 1300 Hügel, 50 bis 130 Meter hoch. Sie wurden von Wind und Regen aus Kalkstein geformt. Den Namen gab ihnen der Grasbewuchs, der sich in der Trockenzeit  schokoladenbraun färbt.
Die Chocolate Hills auf der Insel Bohol. Rund 1300 Hügel, 50 bis 130 Meter hoch. Sie wurden von Wind und Regen aus Kalkstein geformt. Den Namen gab ihnen der Grasbewuchs, der sich in der Trockenzeit schokoladenbraun färbt.
Auf der kleinen philippinischen Insel Bohol gibt es eine einzigartige Landschaft: die Chocolate Hills.
Rund 1300 kleine Hügel, 50 bis 130 Meter hoch, mit Gras bewachsen, das sich in der Trockenzeit schokolodenbraun verfärbt.
Auf Bohol lebt auch der Philippinen-Koboldmaki. Die reinen Fleischfresser gehen nachts auf Insektenjagd, sind nicht größer als ein Kugelschreiber und haben eine ganz ungewöhnliche Eigenschaft: Ihr Rückgrat erlaubt es ihnen, den Kopf um 180 Grad zu drehen.
Nigel Marven trifft auf Libellen, Segelechsen, den vom Aussterben bedrohten Philippinen-Seeadler und entdeckt bei seinen Tauchgängen giftige Seeschlangen und den seltenen Fuchshai.

Sendedaten
Die wilden Philippinen
Teil 3: Der geheimnisvolle Süden

Sonntag, 23. September 2018
um 15.00 Uhr

Ein Film von Nigel Marven

Erstausstrahlung
Der vulkanische Norden
© Boogs Rosales, Studio H2O
In den Wäldern von Palawan
© Michael Hutchinson