© Labo M  Gmbh
Video verfügbar ab Ausstrahlungstag, 20.15 UhrVideo verfügbar ab Ausstrahlungstag, 20.15 Uhr
Barrie Kosky - Intendant der Komischen Oper Berlin - macht sich auf die Suche nach Antworten.
Wie antisemitisch ist Deutschland?
Es brennen wieder israelische Flaggen, Gedenksteine an den Holocaust werden geschändet, auf vielen Schulhöfen ist "Du Jude!" als Schimpfwort allgegenwärtig. Wie antisemitisch ist Deutschland?
© Labo M Gmbh Barrie Kosky ist seit der Spielzeit 2012/13 Intendant und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin - hier steht er in ihrem neobarocken Innenraum.
Barrie Kosky ist seit der Spielzeit 2012/13 Intendant und Chefregisseur der Komischen Oper Berlin - hier steht er in ihrem neobarocken Innenraum.
Das deutsche Innenministerium verzeichnete für das Jahr 2017 1453 antisemitische Straftaten. Die Tendenz ist steigend.

Wie antisemitisch ist Deutschland wirklich? Und wer sind die Täter? Wie drückt sich Antisemitismus im Alltag der jüdischen Bevölkerung in Deutschland aus? Sind radikale Muslime oder Rechtsextreme die größere Bedrohung? Wie tief ist Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft verwurzelt? Was kann man dagegen tun? Und wie kann man sich dagegen wehren?
Barrie Kosky, Intendant der Komischen Oper Berlin, macht sich auf die schwierige Suche nach Antworten. Dabei schreckt er auch nicht vor Konfrontationen zurück.

Kosky ist Jude, stammt aus Australien und hat vor circa einem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Der gefeierte Opernregisseur betrachtet die aktuelle Situation deshalb mit den Augen eines Neubürgers.Er trifft auf Menschen, die unter antisemitischen Anfeindungen leiden, die Antisemitismus bekämpfen, und auch auf die, die ihn im Internet schüren.

Oliver Hoffmann ist Krav Maga-Ausbilder, einer beliebten Kampfsportart, die ursprünglich aus dem israelischen Militär kommt. © Labo M  Gmbh Oliver Hoffmann ist Krav Maga-Ausbilder, einer beliebten Kampfsportart, die ursprünglich aus dem israelischen Militär kommt.
Barrie Kosky in Kreuzberg. Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus engagiert sich gegen Judenfeindlichkeit in der Migrationsgesellschaft. © Labo M Gmbh Barrie Kosky in Kreuzberg. Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus engagiert sich gegen Judenfeindlichkeit in der Migrationsgesellschaft.

Sendedaten
Wie antisemitisch ist Deutschland?

Ein Film von Thorsten Berra

Mittwoch, 12. 09. 2018
um 20.15 Uhr

Erstausstrahlung
Dokumentation
"DIE RECHTE WENDE" -
Sie sind Autoren, Verlagsbesitzer, Philosophen, Künstler, Studenten, Kirchenmänner und Politiker. Gebildet, wortgewandt, und gleichzeitig radikal - Knotenpunkte im neurechten Netzwerk zwischen AfD und Identitärer Bewegung.