© CICC2017
Video verfügbar ab Ausstrahlungstag, 6.00 UhrVideo verfügbar ab Ausstrahlungstag, 6.00 Uhr
Bei den Bootsrennen der Miao geht es auch darum, den Drachen für eine gute Reisernte zu besänftigen.
Das unbekannte China (1/3)
Von Binnenschiffern und Drachenbooten
In China gibt es abseits der Menschenmassen und Wolkenkratzer ein Land voller Schönheit, Naturwunder und Überraschungen zu entdecken, in dem alte Kulturen und Traditionen bewahrt werden.
© CICC2017 Über den Jahrhunderte alte Kaiserkanal schlängeln sich die Schleppverbände von den Rohstoff- zu den Industriezentren Chinas.
Über den Jahrhunderte alte Kaiserkanal schlängeln sich die Schleppverbände von den Rohstoff- zu den Industriezentren Chinas.
Dies ist besonders den 55 Ethnien Chinas zu verdanken.

So geht es bei denDrachenbootrennen der Miao vor allem darum, die Schicksalsmächte für eine gute Reisernte gnädig zu stimmen.

Sehr erdverbunden geht es dagegen bei den Binnenschiffern auf dem Kaiserkanal zu.
Sie sorgen auf dem längsten von Menschenhand geschaffenen Wasserweg für den Nachschub an Koks aus dem Norden für die Stahlwerke im Süden.

Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Rentierzüchter Chinas. Sie leben oft als Nomaden und ziehen den Rentier-Herden hinterher.Die Uiguren sind die größte muslimische Minderheit Chinas. Dank eines ausgeklügelten Bewässerungssystems haben sie sich am Rand der Wüste Gobi ein fruchtbares Paradies geschaffen. Hier gedeiht die Traubenzucht.

Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Nomaden, die mit ihren Rentier-Herden durch die Wälder ziehen. © CICC2017 Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Nomaden, die mit ihren Rentier-Herden durch die Wälder ziehen.
Trauben, die nicht frisch verkauft wurden, werden von den Uiguren zum Trocknen aufgehängt und als Rosinen verkauft. © CICC2017 Trauben, die nicht frisch verkauft wurden, werden von den Uiguren zum Trocknen aufgehängt und als Rosinen verkauft.

Sendedaten
Das unbekannte China:
Teil 1
Von Binnenschiffern und Drachenbooten

Film von Valris Ang

Freitag, 31. August 2018,
um 16:15 Uhr

Erstausstrahlung
Das unbekannte China (2/3)
Von Schwalbennestern und Falknern
Das unbekannte China (3/3)
Von Schattentheatern und Büffelkämpfen